Schwein gehabt!

Interessant, wie viel Aufregung manchmal ausgelöst wird durch die Befürchtungen eines Einzelnen, in diesem Fall ein Pfleger: „Ich glaub, der hat die Schweinegrippe!“. Es folgten Quarantäne im eigenen Zimmer, Absage aller Therapien, Beurteilung durch den Arzt, Beschaffung eines Tests, der offenbar in der Klinik nicht vorrätig war, zahlreiche Telefongespräche (der Junge, sein Vater, der Arzt, mein Lebensgefährte und ich in unterschiedlichen Kombinationen) beschäftigten uns am Donnerstag stundenlang. Wann die Tests gemacht werden, wann die Ergebnisse bekannt sind, ob er noch am selben Tag nach Hause soll oder doch erst am Freitag, wer ihn abholt und wann … das alles war nicht so lässig zu erfahren und zu planen wie es sich anhört. Grand Malheur also bei allen Betroffenen.

Das Testergebnis erfuhren wir gestern: Die Beschwerden der vergangenen Woche rührten von einer leichten Sommererkältung. Er fühlt sich nun wieder sauwohl, erst recht durch den unverhofften zusätzlichen Wochenend-Tag. Soviel für heute aus dem Oink-oink-Studio!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s