1,9!

Das ist die Abschlussnote meiner Tochter, einer frischgebackenen Bachelorin. Gestern war die Zeremonie der Urkunden-Übergabe, und anschließend gab es eine prächtige Feier mit hunderten jungen Menschen und ihren Eltern, die zum Teil aus ganz Deutschland angereist waren. Wie hübsch sie aussahen. Die Mädchen nicht mehr so aufgeregt schnatternd wie bei der Abiturs-Feier, die Jungs nicht mehr so schüchtern wie damals. Erwachsene sind sie geworden, in ihren feinen Kleidern steckten sie nicht mehr wie Fremde. Vielmehr schienen sie diesen Teil von sich bereits zu kennen oder sich zumindest nicht mehr zu wundern, dass auch die extravagante Person im Spiegel zu Hause sie selbst waren. Mit Stil und Eleganz schlenderten sie also am Buffet entlang, mit gestärktem Hemd und aufgemachtem Haar sammelten sie auf ihren Tellern Häppchen. Allen strahlte die Freude an diesem schönen Anlass aus den Gesichtern.

Die noch studierenden Jahrgänge führten ein Musical auf und wir zogen den Hut, so professionell waren die Darbietungen. Eine Menge Studenten machten mit bei dem Spaß, der viele extra Stunden Probenarbeit bedeutet hatte und jeder, der an einer Dualen Hochschule studiert oder studiert hat, weiß, was das für eine zusätzliche Anstrengung ist. Aber sie waren da, und die Absolventen hatten einen Abend, der des Anlasses würdig war. Perfekt lief übrigens auch die Organisation über die Bühne, es gab nichts, was nicht geklappt hätte. Helle Köpfen müssen am Werk gewesen sein, und für eine Hochschule gehört sich das natürlich!

Meine Tochter, die mit dem Durchschnitt 1,9 (erwähnte ich das schon?) war glücklich, und mit ihr wir alle. Eine enorme Leistung, wenn man bedenkt, dass ihr Bruder unmittelbar vor den Prüfungen einen schweren Autounfall hatte! Ich beobachtete, wie sie an ihrem festlichen schwarzen Kleid herum nestelte – zur Routine gehört solche Garderobe natürlich nicht – und wie sie sich mit ihren Freundinnen gab, die drei Jahre lang wichtig gewesen waren und sicher bleiben werden. Welche Lebenskraft strömt doch aus jungen Leuten beim Reden, beim Lachen und Tanzen! An einem Abend wie diesem spürt man es intensiv, und für die Älteren ist es eins der schönsten Erlebnisse, sich davon einhüllen zu lassen. Ach, wenn es das alles nicht gäbe für mich – ich würde es vermissen!

Ein Gedanke zu „1,9!

Das Absenden eines Kommentars gilt als Einverständnis dafür, dass Name, E-Mail- und IP-Adresse durch WordPress bzw. Gravatar gespeichert und verarbeitet werden. Dies dient der Nachverfolgbarkeit bei Missbrauch und Spam. Lasst euch trotzdem nicht abhalten, ich freue mich auf eure Meinungen! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.