Ad-Hoc-Entscheidungen

Den Freitagabend verbrachten wir wie meistens im Irish Pub, bei Fish & Chips und Bekannten, beim einfachen und beschaulichen Leben, wenigstens einen Abend lang. Der Rosenverkäufer – wir kennen ihn seit Jahren – schaute vorbei, er stammt aus Pakistan und wir kaufen ihm immer zwei, drei Rosen ab. Mit breitem Lächeln und einer kleinen Verbeugung gibt er mir stets noch eine oder zwei dazu.

Am Freitag setzte er sich eine Weile zu uns. Neben dem Small Talk, über den es üblicherweise nicht hinausgeht, hatten wir diesmal ein Thema. Er kocht nämlich. Wir hörten seinem Kauderwelsch zu über indisches und pakistanisches Essen, über Masala, Reis mit Zwiebeln, Joghurt, Linsen und so weiter zu. Sein Deutsch besteht nur aus Bruchstücken, aber wir bekamen mit, dass auf seinem Herd leckere Dinge brutzeln.

Die Gerichte kann man bestellen, sagte er. Hm, dachten wir. Eine Telefonnummer für den Bedarfsfall gab er uns nicht (er besitzt also kein Telefon), auch konnte er seinen Namen für uns nicht notieren (er kann also nicht schreiben). Spontan bestellten wir deshalb für heute Abend ein Chicken Curry für zwei Personen, wir sind gespannt. Dass er uns keinen Preis nennen wollte,  macht es noch spannender.

Ein Gedanke zu „Ad-Hoc-Entscheidungen

Das Absenden eines Kommentars gilt als Einverständnis dafür, dass Name, E-Mail- und IP-Adresse durch WordPress bzw. Gravatar gespeichert und verarbeitet werden. Dies dient der Nachverfolgbarkeit bei Missbrauch und Spam. Lasst euch trotzdem nicht abhalten, ich freue mich auf eure Meinungen! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..