Von Bauern und Bankern

Wir redeten aneinander vorbei. Mit meinem Lieblings-Schwiegersohn diskutierte ich neulich darüber, was Zivilisation eigentlich sei. Seine Auffassung unterschied sich deutlich von meiner, und das Internet gab mir auch nicht Recht: Zivilisation (lat. cives = Bürger) bezeichnet u.a. die durch Wissenschaft und Technik verbesserten Lebensbedingungen des Menschen. Ich dagegen sprach die ganze Zeit von Zivilisiertsein, und damit meine ich nicht die Fähigkeit, mit Messer und Gabel essen zu können und täglich eine Dusche zu nehmen.

Der Soziologe Norbert Elia erklärte den Prozess der Zivilisierung so, dass es aufgrund gegenseitiger Abhängigkeiten in Gesellschaften mehr Selbstkontrolle braucht, um miteinander auszukommen. Dies verändert den Menschen und er entwickelt:

  • eine höhere Schamschwelle (eigene Handlungen sind mit Angst verbunden)
  • eine höhere Peinlichkeitsschwelle (Handlungen anderer sind mit Angst verbunden)
  • besseres Vorhersehen der Folgen eigener Handlungen
  • besseres Verständnis für die Handlungsweisen anderer

Zivilisiert handelt demnach der Bauer in einem abgelegenen, wenig fortschrittlichen Teil Anatoliens, der die Ziege seines Nachbarn in Ruhe lässt, obwohl er selbst keine hat und seine Familie hungert. Sein momentanes Bedürfnis, das Tier zu stehlen und zu schlachten, hält er unter Kontrolle und riskiert also nicht das friedliche Zusammenleben im Dorf.

Doch was ist mit dem Banker? Er setzt ohne zu zögern ungeheuer viel Geld aufs Spiel, das ihm nicht gehört. Ihm ist nicht das Gemeinwohl im Sinn, sondern sein eigenes, vornehmlich das seines Bankkontos. Unzivilisiert?

Zurück zu Norbert Elias: Er fand heraus, dass die Prozesse der Zivilisierung sich in allen Verhaltensbereichen niederschlagen:

  • Gewaltbereitschaft in der eigenen Gemeinschaft sinkt
  • Sexualität wird tabuisiert
  • Essmanieren werden feiner
  • Ausscheidungsfunktionen werden verborgen

Das werde ich meinen Schwiegersohn beim nächsten Mal fragen: Wenn der Bauer in Anatolien isst und trinkt wie ein Ferkel und sein Geschäft in der Regel nicht hinter, sondern vor einem Busch erledigt – die Ziege des Nachbarn aber lässt er in Ruhe: Ist er dann zivilisiert oder nicht? Und wie ist es überhaupt mit Naturvölkern und ihren oft zahlreichen Regeln und Tabus?

.

Wikipedia – Prozess der Zivilisation

Das Absenden eines Kommentars gilt als Einverständnis dafür, dass Name, E-Mail- und IP-Adresse durch WordPress bzw. Gravatar gespeichert und verarbeitet werden. Dies dient der Nachverfolgbarkeit bei Missbrauch und Spam. Lasst euch trotzdem nicht abhalten, ich freue mich auf eure Meinungen! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.