Wochenrückblick

  • gefreut: Mieter gefunden für Wohnung meiner Mutter. Vertrag unterschrieben.
  • geärgert: Hausverwalter will  Einzug verhindern, denn neue Mieter haben einen Hund. (–> Alt und krank, kein neuer Hund wird angeschafft, trotzdem).
  • gesagt: Meine Meinung besagtem Hausverwalter, der „Hunde sind verboten“ geifert, Rechtsstreit ankündigt, die andern Eigentümer aufhetzt.
  • getan: Telefonate und Recherchen.
  • getrunken:  Schluck Wasser mit Notfall-Tropfen drin.
    Und: „Monkey Brain“ bei Geburtstagsfeier meiner Tochter. Da schmeißt man ein Schnapsglas mit Kaffeelikör in ein halbvolles Glas Guinness. Danach wird einem tendenziell schlecht, der Abend war aber gut. 24 Jahre alt wurde mein Zucker-Äffchen.
  • gegessen: Rhabarberkuchen saftig (vom Geburtstagskind).
  • gelesen: „Zwei alte Frauen“ von Velma Wallis und Hausordnung der Eigentümergemeinschaft meiner Mutter.
  • gestutzt: Tierhaltung nicht erwähnt in Hausordnung, geschweige denn verboten. Gemeinschaftsordnung gibt es nicht.
  • geschrieben: Brief an alle Eigentümer: Tierhaltung ist in ihrem Haus erlaubt (was sie nicht wussten). Kopie an Hausverwalter.
  • geheuchelt: Bedauern, als neue Mieter mitteilen: Hund musste wegen Krankheit eingeschläfert werden. Der Hund ist tot.

Last but not least:

  • gehört: „Auf gute Zusammenarbeit“ nach langem Gespräch mit der Chefin. Befristung ist beendet, werde übernommen.

Und was habt ihr so gemacht diese Woche?

2 Gedanken zu „Wochenrückblick

  1. Anhora Autor

    Hallo Gabriela,

    schön, dass du hier vorbei schaust! Ich bin auf deinem Blog fast täglich und staune immer wieder, wie du dein Leben stemmst. Hast ja einiges mehr zu verarbeiten als ich.

    „übernommen werden“ bedeutet in der Tat, dass ich froh bin, dass mein Job jetzt sicher ist. Allerdings hat er seine Tücken, es ist nicht jeden Tag einfach dort. Aber ich verdiene Geld damit und kann meine Rechnungen bezahlen. Deshalb macht man’s ja. 😉

    Ich wünsch dir einen schönen Abend!

    Liebe Grüße
    Anhora

    Gefällt mir

    Antwort

Das Absenden eines Kommentars gilt als Einverständnis dafür, dass Name, E-Mail- und IP-Adresse durch WordPress bzw. Gravatar gespeichert und verarbeitet werden. Dies dient der Nachverfolgbarkeit bei Missbrauch und Spam. Lasst euch trotzdem nicht abhalten, ich freue mich auf eure Meinungen! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.