Abgeschieden

Bei der wöchentlichen Mitarbeiterbesprechung fällt mir etwas auf. Es sind die Gesichter der Kollegen: es ist, als tragen sie Tauchanzüge. Unsichtbare Tauchanzüge, die eng am Kopf anliegen und ihre Gesichter einquetschen, sie gar ein wenig hervortreten lassen, so scheint es. Angestrengt sitzen sie da mit starren  Oberkörpern, während der unbeherrschte Firmenchef uns gerade wieder anbellt wie ein aufgescheuchter Hofhund.

Ich lächle in mich hinein. Nach der Versammlung greife ich gutgelaunt nach dem Notizblock, verlasse den Raum, steige die Treppe hinunter, schlendere den Gang entlang. Dann trete ich in den Eingangsbereich und – hinaus auf den Vorplatz. Ich schaue zum Himmel und atme ein, tief. Ein Blick zum Storchennest: Niemand zu Hause.  Sie besuchen jetzt immer die Wiese weiter vorne. Ein paar Kollegen gehen vor mir her, sie tragen keine Tauchanzüge, nur die Zurückgebliebenen. Gott hat meine Gebete erhört, seit ein paar Tagen befindet sich mein Büro auf der anderen Straßenseite. Jeder Schritt in die Abgeschiedenheit des Nebengebäudes vergrößert die Distanz. Zwar hat der Terror Beine und sucht uns gelegentlich heim, aber doch nicht den ganzen Tag. Hier ist gut sein.

3 Gedanken zu „Abgeschieden

  1. Anhora Autor

    Die andere Straßenseite ist nicht die Lösung für alle Probleme, aber für den Moment ist sie eine brauchbare Hilfe. Es macht die Situation auf keinen Fall schlimmer! 😉

    Gefällt mir

    Antwort
  2. Karin

    Hallo,
    ich lach´ mich halb tot über deine netten Kommentare… finde ich super, wie du das alles durchstehst – bleib´ bei deiner Einstellung…
    und solange es eine andere Straßenseite gibt – alles kein Problem… schönes WE – der Sommer kehrt zurück… Karin

    Gefällt mir

    Antwort
  3. T.M.

    Ich las kürzlich, ein Drittel aller Arbeitnehmer in Deutschland würde auf der Stelle kündigen, wenn es eine brauchbare Alternative gäbe. – Es gibt einfach nicht genug andere Strassenseiten.

    Gefällt mir

    Antwort

Das Absenden eines Kommentars gilt als Einverständnis dafür, dass Name, E-Mail- und IP-Adresse durch WordPress bzw. Gravatar gespeichert und verarbeitet werden. Dies dient der Nachverfolgbarkeit bei Missbrauch und Spam. Lasst euch trotzdem nicht abhalten, ich freue mich auf eure Meinungen! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.