Tierparks allerorten

Es sind nur noch zwei der Firmen-Störche da. Heute Morgen standen sie in ihrem Horst, den ich von meinem neuen Büro aus nun direkt sehen kann. Der dritte der Familie ist entweder mit Freunden unterwegs oder schon auf dem Weg in den Süden. Gestern in Salem stellten wir dagegen fest, dass der Reisetermin für die meisten noch nicht gekommen zu sein scheint.

Wo ist er also?

Fest angestellt sind in Salem jedenfalls die Affen. Die turnen sommers wie winters in den Bäumen des Affenbergs herum und man darf sie mit Popcorn füttern.

Hmmm … Popcorn …

Yummi yummi!

Hmmm … Popcorn …

… nehm ichs halt.

Störche, Affen, beides hatte ich auch heute noch. Urlaub ist vorbei, bin wieder beim Arbeiten.

Advertisements

4 Gedanken zu „Tierparks allerorten

  1. wildgans

    letzten oktober waren wir ein paar tage in überlingen. von dort nach salem- mein mann musste doch ins feuerwehrmuseum- danach am affenberg. hast du auch schon mal den wald über überlingen besucht mit dieser riesigen gerissenen perlenkette- symbol und denkmal für das schlimme flugzeugunglück? überall im wald noch kleine gedenkstellen mit holzkreuzen, spielzeug, fotos von toten russischen kindern…

    Gefällt mir

    Antwort
  2. Anhora Autor

    Hallo Karin,
    Ich weiß nicht, ob es damals schon die Gebrauchsanleitung für Affen gab, bevor man den Park betritt. Heute jedenfalls wird man über Lautsprecher ausführlich aufgeklärt: Immer nur ein Popcorn flach auf die Hand legen und die andere Hand mit dem Rest schließen oder hinter dem Rücken halten. Vielleicht haben sie das nach eurem Unfall eingeführt!

    Jedenfalls sind wir unverletzt wieder rausgekommen, zumindest an B.’s Haar wäre ein Affe auch hängen geblieben, da geht nix raus. 😉

    Eindrucksvoll sind wirklich auch die Störche, wie die da auf den Haudächern aufgereiht dastehen.
    Einer hat im Vorbeifliegen was fallen gelassen, direkt vor uns. Ich dachte, da wirft ein Kind mit der Schaufel nassen Sand! Es war aber kein Kind in der Nähe, und auch kein Sand…

    Glück gehabt!

    Gefällt mir

    Antwort
  3. Karin

    Hi Anette,
    schön, der Affenberg… erinnert mich immer wieder an die Zeit, als ich das letzte Mal dort war – Sarah und Leonie waren 5 und 7 Jahre alt… Leonie wollte das Popcorn nicht aus der Hand geben… und was geschah: Der Affe fiel Leonie an – riss ihr gleich mal eine Handvoll wunderschönes blondes Haar – ein Büschel – raus und hielt es triumphierend in der Hand hoch… Leonie schrie wie am Spieß …. wir: niemals Affenberg in Salem… „gemeingefährlich!“… aber vielleicht sollte ich es mal wieder versuchen… ein kleiner Auflug dort hin – meine Haarpracht ist mit kurz vor 50 nicht mehr die Schönste.., ein Büschel würde gar nicht auffallen,… LG Karin

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s