Ländergrenzen? Nicht dass ich wüsste, sagte der Storch.

Sie sind weg. Seit über einer Woche habe ich die beiden Störche im Nest auf der anderen Straßenseite nicht mehr gesehn. Vielleicht sammeln sie sich irgendwo, wahrscheinlicher sind sie schon auf dem Weg, als ungeordneter Schwarm am Himmel. Das würde ich gerne einmal sehn. Wie kommen sie wohl über die Alpen? Als Segelflieger schaffen sie angeblich bis zu 500 km am Tag, dann wären sie längst in Afrika. Oder haben sie Pausen eingelegt? Ein paar Tage Italien vielleicht?  Schön, einfach wegfliegen zu können.

Advertisements

4 Gedanken zu „Ländergrenzen? Nicht dass ich wüsste, sagte der Storch.

  1. T.M.

    Ein Team vom MDR ist mal mit zwei Leuten mitgefahren, die einem sächsischen Storch, der einen Sender trug, mit dem Auto auf der Ostroute gefolgt sind. Sie haben ihn unterwegs mehrfach verloren, aber immer wiedergefunden. Ich glaub, die sind bis Israel gekommen. (Ein paar Jahre später gab’s nochmal eine Meldung über diesen Storch. Er war in Südafrika gestorben.) – Die Oststörche müssen nicht unbedingt wirklich hoch. Die Karpaten sind nicht die Alpen und nur selten über 2000m. Sie können zudem lange der Donau folgen, die träge und gleichmässig dahinfliesst.

    Gefällt mir

    Antwort
  2. Anhora Autor

    Auf jeden Fall können Störche nicht lange über Wasser fliegen, weil die thermischen Aufwinde da fehlen und sie könnten nicht gleiten. Das Fliegen wäre zu anstrengend. Also müssen sie über Land bleiben, und über die südöstliche Route müssten sie m.E. über die Alpen. Vielleicht gibts Schneisen, die nicht so hoch sind. Bin geographisch leider eine Null, so dass ich besser nicht weiter fachsimple… 😉

    Gefällt mir

    Antwort
  3. T.M.

    Die meisten fliegen meines Wissens nicht über die Alpen, sondern westlich oder östlich dran vorbei. Sie fliegen übrigens auch nicht übers offene Mittelmeer. – Ich habe allerdings vor ein paar Jahren im Kandertal einmal drei Schwarzstörche gesehen, die früh morgens in der ersten Thermik aufgestiegen sind. Sie waren mit Sicherheit auf der Durchreise, die nachweislich mitten durch die Alpen (wahrscheinlich Simplon- und Lötschenpass) ging.

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s