Wie ich zu meinem Weihnachtsgeschenk kam

Der Liebste hat einen Drucker gekauft. Wireless. Man klickt auf „Drucken“ und das Gerät beginnt zu rattern. Ohne Kabel. Ergriffen von der Vorstellung, wie Trillionen Pixel unsichtbar vom Computer zum Drucker wehen – auch wenn ich weiß, dass es irgendwie anders ist – las ich das Manual und befand: Hier finden ungeheuerliche Dinge statt. Ans Mobiltelefon hat sich meine Vorstellungswelt gewöhnt, aber ein kabelloser Drucker … Der Glaube an einen himmlischen Gott fällt mir leichter als solche Wunder zu begreifen.

Jedenfalls funktionierte es nicht. Der Liebste hockte nach dem Installieren der Software begeistert vor seinem Computer und der Drucker spuckte bunte Seiten aus. Wenn ich dagegen an meinem Laptop den unglaublichen Vorgang auslösen wollte, geschah nichts. Den Grund fand mein Liebster schnell: XP. Ach so. Mit XP kann es ja nicht gehn, wie ich jetzt weiß und nun befindet sich auf meinem Laptop nicht mehr XP, sondern Windows 7. Schon zwei Tagen später lief das Meiste wieder, und nun kann auch ich Druckvorgänge auslösen ohne Kabel. Der Hammer.

Freilich schnaufen meine Programme jetzt arg. Wenn ich den Taktstock hebe zum Einsatz, dauert es gefühlte Jahrtausende, bis sie in die Gänge kommen. Kein Wunder: Zu wenig RAM. Windows 7 braucht mehr RAM, erfahre ich. Das Weihnachtsgeschenk des Liebsten in diesem Jahr ist daher Arbeitsspeicher. Energieriegel für einen alten Laptop statt Ohrringe aus Rosenquarz. (Die Kette hab ich schon.)  Aber bald kommt ja mein Geburtstag.

3 Gedanken zu „Wie ich zu meinem Weihnachtsgeschenk kam

  1. Anhora Autor

    Auf jeden Fall braucht Windows 7 länger, bis es hochgerödelt ist, und mehr Arbeisspeicher.

    Den Treiber gibts für meinen ca. 6 Jahre alten Laptop mit XP tatsächlich nicht mehr. In den Toshiba-Download-Archive war die Modell-Nr. nicht zu finden.

    Mit Windows 7 war es zunächst auch ein Problem (genau gesagt gabs mehrere), aber irgendwie konnten die gelöst werden. Nicht von mir. Soviel Geduld hab ich nicht … Aber jetzt tuts. 🙂

    Gefällt mir

    Antwort
  2. T.M.

    Also ehrlich, an XP lag’s sicher nicht. Und man hätte sicher auch für XP noch einen Treiber finden können.

    Ich hab ebenfalls seit fünf Tagen Windows 7. Und ich weiss nach wie vor nicht, warum. Im Gegenteil, es gibt zahlreiche Dinge, vor allem die Darstellung von Schriften, die deutlich schlechter als bei XP sind, so viel man auch daran herumkonfiguriert.

    Gefällt mir

    Antwort
  3. runningtom

    Ja, ja, die moderne Technik… wo das noch hinführen wird. Grade lese ich, dass Windows 8 für den neuen Tablet PC von Microsoft der für nächstes Jahr erwartet wird, nocht besser geeignet sei. Und all zu lange solle es auch nicht mehr dauern bis Windows 8…

    Gefällt mir

    Antwort

Das Absenden eines Kommentars gilt als Einverständnis dafür, dass Name, E-Mail- und IP-Adresse durch WordPress bzw. Gravatar gespeichert und verarbeitet werden. Dies dient der Nachverfolgbarkeit bei Missbrauch und Spam. Lasst euch trotzdem nicht abhalten, ich freue mich auf eure Meinungen! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..