Grennitsch

Dass man sich in Greenwich* mit dem linken Fuß in der britischen und mit dem rechten Fuß in der kontinentalen Zeitzone befinden kann, liest man in Reiseführern immer wieder. Das ist natürlich Quatsch, wie soll denn das gehen? Egal wie oft ich über die Linie des Längengrads Null hüpfe: es bleibt immer halb eins.

Was stimmt ist, dass man mit der Linie zwischen den Füßen halb im Osten, halb im Westen steht. Satelliten haben zwar errechnet, dass der Nullmeridian tatsächlich etwa 100 m weiter drüben im Park durchgeht, aber da sind die Engländer nicht so kleinlich. Touristen werden weiterhin an die ursprünglich errechnete Linie geführt. Sie verläuft für alle sichtbar in Messing auf dem Boden des Königlichen Oberservatoriums, von einem kleinen Vorplatz direkt ins Gebäude unter einen riesigen Laser, der sie nachts am Himmel zeigt.

Die Bedeutung des Ortes kommt mir nicht recht zu Bewusstsein, es ist zu stürmisch. Wir stellen uns hinter ein paar Touristen an und machen un-originelle Bilder, mit zerzausten Haaren über der Linie stehend. Um diese Zeit des Jahres ist nicht viel los hier. Kleine Gruppen in bunten Jacken stehen herum, spanisch sprechend oder sonstwie. Eine Schulklasse stürmt die drei Fernrohre am Rand des Platzes, kleine Jungs in Anzügen und mit Nike-Rucksäcken. Eine Frau zeigt mit dem Finger auf jedes Kind und bewegt leise die Lippen. Schließlich hört sie auf damit, alle da. Sie schauen jetzt den Hügel hinunter in die Ferne, auf die riesige Silhouette Londons.

 

 

*Greenwich, ein Stadtteil von London, spricht sich als Grennitsch aus nach dem sächsischen Wort Grenevic = grünes Dorf. Hier wurden wichtige astronomische Erkenntnisse für die Seefahrt entwickelt.

 

2 Gedanken zu „Grennitsch

Das Absenden eines Kommentars gilt als Einverständnis dafür, dass Name, E-Mail- und IP-Adresse durch WordPress bzw. Gravatar gespeichert und verarbeitet werden. Dies dient der Nachverfolgbarkeit bei Missbrauch und Spam. Lasst euch trotzdem nicht abhalten, ich freue mich auf eure Meinungen! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.