Bilderbuch

Die Wetteraussichten: Bewölkt und zeitweise Regen. Darunter die Skyline von London. Blick vom Observatorium in Greenwich.


Mit einem Fuß im Westen, mit dem andern im Osten: Der Nullmeridian.

.

 

Interessanter war das Museum mit den Nautik-Instrumenten. Wir versuchten mit Becher (=Sonne) und Pappmanschette (=Schiff) nachzuvollziehen, wie man auf See die Position bestimmt. Nord und Süd ist kein Problem, da misst man die Höhe der Sonne zur Mittagszeit. (Vorausgesetzt man hat eine Uhr, die richtig geht, was im Zeitalter der Pendeluhren ein Problem war).

Aber wie ist es mit den Längengraden? Wir fanden nur heraus, wie man die Fahrtrichtung bestimmen kann, aber die Position? Blieb ein Rätsel.

Auch der Engländer neben mir, Nachfahre des größten Seefahrervolks aller Zeiten (O-Ton), gab auf. Aber jetzt haben wir ja wieder Internet, da kann man nachschaun!

.

Regent Street, vom Bus aus. Einen Tag später gab es dort Alarm wegen einer Bombenattrappe.

Bomb hoax

.

Keep London tidy – sauberes London!

.

The World Famous Jellied Eels and Seafood. Mag jemand Aal-Sülze?

.

 

Lieber einen Mantel vom Flohmarkt.

.

 

Der ist von Harrods!
.

 

Tower Bridge

.

 

Ein paar Sachen hab ich mitgebracht, zum Beispiel diese Figur vom Hindu-Tempel in Neasdon.

Ganesa

Für Hindus ist er ein Gott, der Hindernisse aus dem Weg räumt, diese aber auch schafft, wenn er missachtet wird. Er ist der Gott des materiellen Wohlstandes, aber auch der Weisheit. Er ist Gott der Schriftsteller und Poeten, der Kaufleute und Händler.

Rasnadi Guggulu kann man im Tempel auch kaufen, ulkiger Name. Es sind kleine schwarze Kugeln gegen Gelenkschmerzen, mal sehn, ob davon meine Schulter besser wird.

Außerdem erstanden: Blu Tack. Damit klebt England Poster an die Wand, angeblich kann man das hinterher wieder abziehen und es bleiben keine Flecken. Reißnägel sind out, Versuch ists wert. Dann noch vom Flohmarkt einen Strickrundenzähler (wusste nicht, dass es so etwas gibt), Tee von unserem Haus- und Hoflieferanten, Gewürze von einem Minimarkt in der Brick Lane und last but not least:

Keinen Pelz!

Das Absenden eines Kommentars gilt als Einverständnis dafür, dass Name, E-Mail- und IP-Adresse durch WordPress bzw. Gravatar gespeichert und verarbeitet werden. Dies dient der Nachverfolgbarkeit bei Missbrauch und Spam. Lasst euch trotzdem nicht abhalten, ich freue mich auf eure Meinungen! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..