Vom richtigen Zeitpunkt

Das kriegt erst einmal hin! Einen Sohn, der zur Tür hereinwieselt und – weil er in Eile ist – fragt, ob du einen Parkplatz finden möchtest für seinen Wagen. Ich lebe in der Innenstadt, das ist mein Glück. So komme ich zu dem Autoschlüssel, der einen Audi TT öffnet.

Tiefergelegt röhre ich durch die Straßen, dass die Häuserwände erschrocken aufheulen. Aus den Lautsprechern wummert Techno. An dieser Stelle darf angemerkt werden, dass ich mit zwanzigrum, also im selben Alter wie mein Kind, einen Porsche fuhr. Ja, einen eigenen. Bei meinem damaligen Freund und späteren Vater des heutigen TT-Fahrers war das 624-Mark-Sparen fällig geworden. Das kennen nur Ältere noch. Die Prämie reichte  jedenfalls für einen weißen, zehn Jahre alten Porsche 911 Targa.

Damals dachte ich: In meinem Alter passe ich nicht recht in ein solches Auto. Heute denke ich: Dasselbe. Im sogenannten richtigen Alter fuhr ich dagegen einen VW-Bus, wegen der Kinder, Freunde, Schwiegermutter und Fahrräder. Als andere ihr Geld einsackten und selbst verjubelten, bereicherten wir die Welt um vier neue Menschen. Einer davon besitzt jetzt einen Audi TT, für den ich einen Parkplatz gefunden habe, vor der Schule um die Ecke. Nicht am Randstein. Da ist was mit den Felgen, man muss aufpassen an Straßenrändern.

Ich zwänge mich aus dem Fahrzeug, hieve mich aus dem Autoschlund wieder zur Lebensgröße, verschließe die Tür und blicke lässig herum, ob jemand mich sieht. Dann trotte ich heim und komme zum Schluss: der Zeitpunkt für Kinder und solche Autos ist immer der Richtige.

6 Gedanken zu „Vom richtigen Zeitpunkt

  1. wildgans

    jaha, viele, die aus solchen wundersamautos steigen, schauen, ob es jemand gebührend beachtet…mit einem audi bin ich zur leipziger buchmesse gebrettert- die junge fahrerin fuhr 160 km und schrieb dabei noch mails…war eine mitfahrgelegenheit. bin froh, es heil überlebt zu haben. war abenteuerlich, musste mich- wie im flugzeug- meinem schicksal ergeben….
    deine geschichte finde ich stark!
    gruß von sonja

    Gefällt mir

    Antwort
  2. Sofasophia

    ich weiss zwar nicht, was ein audi tt ist und die 624mark-prämie ist für mich schweizerin das achte siegel aber die geschichte macht spass. mitten aus dem alltag.

    Gefällt mir

    Antwort
    1. Anhora Autor

      also DAS ist ein Audi TT! Hübscher Flitzer, gell?

      Das 624-Mark-Sparen gabs – wie der Name schon sagt – früher mal. Wenn man regelmäßig ansparte, gab der Arbeitgeber etwas dazu, so funktionierte das.

      Schön, dass dir mein kleines Erlebnis gefällt. Mir gefiel es auch. 🙂

      Gefällt mir

      Antwort

Das Absenden eines Kommentars gilt als Einverständnis dafür, dass Name, E-Mail- und IP-Adresse durch WordPress bzw. Gravatar gespeichert und verarbeitet werden. Dies dient der Nachverfolgbarkeit bei Missbrauch und Spam. Lasst euch trotzdem nicht abhalten, ich freue mich auf eure Meinungen! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.