Perspektiven

Ich hab schon mal geübt, wie es so ist mit dem Leben als Arbeitslose. Ich habe mich länger als nötig in der Bücherei aufgehalten, einfach weil es dort so schön ist: die Regale abschreiten und mir ausmalen, dass ich viel lesen werde demnächst. Mit den Fingern CDs durchkrabbeln und ein Violinkonzert von Mendelssohn herausfischen. Zwischen Büchern und Zeitschriften sitzen im Lesesaal, dort gibt es den besten Cappucino, besser als der  in den Cafes in der Nähe. Und kostet nur einen Euro.

Die letzten Tage in der Firma wollen kein Ende nehmen.

Advertisements

8 Gedanken zu „Perspektiven

  1. David von Schewski

    Also so schlecht ist das wahrlich nicht, habe das jetzt seit drei Monaten und bin noch immer relativ begeistert…lese wie ein Irrer, sehe all die Filme, die ich schon immer sehen wollte, klasse. Und bevor nu der Spruch kommt, dass ich auf der faulen Haut liege während andere malochen und einzahlen: ich hab ja wohl lange genug fast die Hälfte meines Lohns abgedrückt, nu is mal paar Monate einsammeln angesagt. Sonst versickert ja eh alles, wenn man sich nicht schnell genug drum kümmert;-)

    Gefällt mir

    Antwort
  2. Anhora Autor

    Danke, das wollte ich hören! 🙂 Ich denke auch, dass ich für den Augenblick genug beigetragen haben zum Bestand der Staatskasse. Jetzt bin ich dran. Mal sehn, wie es sich anfühlt, arbeitslos zu sein. Ist mein erstes Mal …

    Gefällt mir

    Antwort
  3. T.M.

    Hesse ist schon gut, auch und gerade als Erwachsener. Ich behaupte, wenn man jung ist, versteht man Vieles gar nicht.

    Fehlt noch die Trostlosigkeit, die Sie üben müssten. Vormittagshausfrauenfernsehen und sowas.

    Gefällt mir

    Antwort
    1. Anhora Autor

      Mein Hausfrauendasein liegt zwar schon länger zurück, aber ich kann mich nicht erinnern, vormittags Zeit fürs Fernsehen gehabt zu haben. Sie kennen sich da wohl besser aus, lieber T.M.! 😉

      Jedenfalls hab ich so viel vor, dass Trostlosigkeit so schnell (hoffentlich) keinen Platz haben wird.

      Gefällt mir

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s