Horror

Mit Möbeln, Sachen und tausend Kartons sind wir in der neuen Wohnung angekommen und können nichts einräumen. Es sieht immer noch aus wie am ersten Tag, und der war vor über einer Woche. Wir steigen über Schachteln, Teppichwürste, Werkzeug, herumstehende Hocker, Staubsauger und Kabelhaufen. Ansprechend sind nur die Böden und Wände, denn das ging voraus: abkleben, streichen, Parkett abschleifen, ölen, putzen, tagelang. Schön ists geworden.

Dann begann das Schleppen. Eine ganze Wohnungseinrichtung, Hausrat, Kram, nicht enden wollende Fuhren von Restzeug, der Umzug war eine Heimsuchung. Für jegliche Sünden meines Lebens büßte ich an diesem Tag, schien mir, was schiefgehen konnte, ging schief. Dafür gab es mehrere Gründe, und einer davon war ich. Die Sache wuchs mir über den Kopf und ich brachte meinen desorganisiertesten Umzug zur Aufführung. Helfer flatterten umher, es gab keinen Plan, und in meiner Benommenheit merkte ich es nicht einmal. Ich machte einfach weiter, wie ein Roboter, ich war gar nicht bei mir. 

Als alles abgeladen war, begann erneutes Abkleben, Streichen, Putzen, tagelang. Nun in der alten Wohnung. Zum Auspacken und Luftholen kommen wir nicht, im Moment kämpfe ich nur darum, den Kellerraum vor dem Bersten zu bewahren. 

Leute, mir reichts. Ich möcht abhaun.

9 Gedanken zu „Horror

  1. Sofasophia

    boah, im nachhinein mein mitgefühl. zum glück ist das jetzt vergangenheit! und wenn du diesen artikel heute liest, kannst du vielleicht schon darüber stehen und lächeln. dankbar lächeln, dass es vorüber ist! hoffe ich.

    Gefällt mir

    Antwort
  2. Hausfrau Hanna

    Immerhin, der Laptop scheint zu funktionieren,
    liebe Anhora 😉

    Und die Zeit wird alles Weitere richten…bzw. die Besonnenheit und der Überblick, die sich nach all dem Zügelstress auch wieder einstellen.

    Tröstende Grüsse
    von Hausfrau Hanna

    Gefällt mir

    Antwort
    1. Anhora Autor

      Danke für den Trost, ich kanns brauchen! Umzüge sind schrecklich, und dieser hier war besonders schrecklich. Aber das Schlimmste ist überstanden. Gott sei Dank.

      Gefällt mir

      Antwort
  3. T.M.

    Umziehen ist immer anstrengend. Und nervig. Drücke die Daumen, dass nicht allzu viel kaputtgeht.

    Wir haben übrigens seit dem letzten Mal Etliches noch gar nicht ausgepackt. Das steht im Keller und wartet auf das nächste Mal. Man spart sich dann viel Arbeit.

    Gefällt mir

    Antwort

Das Absenden eines Kommentars gilt als Einverständnis dafür, dass Name, E-Mail- und IP-Adresse durch WordPress bzw. Gravatar gespeichert und verarbeitet werden. Dies dient der Nachverfolgbarkeit bei Missbrauch und Spam. Lasst euch trotzdem nicht abhalten, ich freue mich auf eure Meinungen! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.