Frauenfrage

Der Mensch braucht Strukturen. Auch ohne feste Abläufe durch eine Arbeitsstelle treibe ich nicht einfach so durch den Tag. Ich lege Anhaltspunkte fest, und das beginnt schon morgens mit der entscheidenden Frage: Was ziehe ich an? Lacht nur, aber auch das will überlegt sein. Es gibt derzeit wenig Fremdbestimmung in meinem Leben, ich plane alles selbst, entwerfe ein Tagesprogramm und das beginnt mit der Kleiderordnung. Also die alten Leggings oder eine Jogginghose? Und welches T-Shirt?

Es könnte ganz einfach sein: Das nehmen, was oben auf dem Stapel liegt. Sieht ja keiner. Wenn ich versuche, mich zu Hause am Schreibtisch nützlich zu machen, brauche ich dazu keinen engen Rock und das frisch gebügelte Blüslein. Ich widerstehe aber der Versuchung Schlabberlook und entscheide mich für ordentliche Jeans und einen weißen Pullover. Ich schminke mich auch ein bisschen. So erkenne ich im Spiegel noch die, die ich bin oder war oder wasweißich. Außerdem erhöht ein bisschen Anspruch beim Dresscode die Wahrscheinlichkeit, dass ich im Lauf des Tages das Haus verlasse und mich unter Menschen mische. Und ich erschrecke nicht, wenn es an der Tür klingelt. Alles eine Frage der Konzeption.

 

6 Gedanken zu „Frauenfrage

  1. Sofasophia

    hm, soll ich hier verraten, dass ich männer in arbeitskluft (will heißen, meinen liebsten in arbeitskluft, wie er im garten rumwuselt oder im atelier aufräumt) ziemlich sexy finde 🙂

    angemessenes outfit? ja, nein, oder doch ja? ich bin irgendwie schon einverstanden mit deiner gedankenkette … und gegen das sichgehenlassen in destruktiver untätigkeit hilft bestimmt eine struktur.
    doch es kann und darf auch mal sein, ein konzept aufzugeben und sich eines morgens neu zu erfinden. zumindest für einen tag. so nach dem motto: was bin ich noch, ausser dies oder das … 🙂

    hach, die vielen seiten der anhora … spannend!
    darum gefällt mir wohl dein blog so gut!!!

    Gefällt mir

    Antwort
    1. Anhora Autor

      Naja einen gutgebauten Mann in Arbeitskleidung, bissel verschwitzt, versunken in das, was er gerade tut – DAS find ich auch sexy! So einer wie aus der Pepsi-Werbung zum Beispiel. Aber vertrau mir, Sofasophia: Mich würdest du in derlei Outfit nicht sexy finden. Schon zehnmal nicht in meiner Lieblings-Schlabberhose aus Fleece. Aber die kommt trotzdem zum Einsatz: Auch ohne Job ziehe ich mich abends immer noch um! Der Struktur wegen. 😉 Und weil sie herrlich weich ist.

      Gefällt mir

      Antwort
      1. Sofasophia

        aaach, du auch? am abend umziehen ist für mich wie den arbeitstag ausziehen … 🙂 irgendwie wünsche ich mir eine arbeitsstelle, wo ich so voll und ganz mich selbst sein kann, dass solche szenenwechsel überflüssig werden.

        dennoch: etwas herrlich weiches anziehen ist doch einfach nur schön. und in herrlich weichen klamotten arbeiten wäre ja auch nicht zu verachten, wenn ich es mir so recht überlege … *grmpf*

        Gefällt mir

        Antwort
        1. Anhora Autor

          Tja, wir haben einiges gemeinsam! Sich umzuziehn, ist wie in einen andern Raum gehn, den Tag hinter sich lassen. Wenigstens der Körper darf sich dort entspannen in bequemen Klamotten. Was wäre es wohl für ein Beruf, wo ein solcher Wechsel nicht notwendig wäre? Gibts das überhaupt?

          Schönen Tag noch!

          Gefällt mir

          Antwort
  2. RK

    Angemessenes Outfit ist immer auch ein Aspekt der Höflichkeit gegenüber Menschen, die mich im Laufe des Tages ansehen wollen oder müssen. Daher volle Übereinstimmung mit deiner „Konzeption“. Und das sage ich als Mann. Nur das mit dem Schminken, … . es ist eben nicht alles übertragbar.

    Gefällt mir

    Antwort
    1. Anhora Autor

      Danke für die Unterstützung! Es ist tatsächlich an manchen Tagen (wie heute zum Beispiel) eine Überwindung, sich morgens vor dem Kleiderschrank Mühe zu geben. Aber dann denke ich: Nee. Wenn ich da schon nachgebe, wo geht es weiter?

      Gefällt mir

      Antwort

Das Absenden eines Kommentars gilt als Einverständnis dafür, dass Name, E-Mail- und IP-Adresse durch WordPress bzw. Gravatar gespeichert und verarbeitet werden. Dies dient der Nachverfolgbarkeit bei Missbrauch und Spam. Lasst euch trotzdem nicht abhalten, ich freue mich auf eure Meinungen! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.