Kartenspenden

England hat ja dieses Ding mit Weihnachtskarten. Familie, Freund, Nachbar – jeder schickt eine Weihnachtskarte. Es steht meist nur der Name und ein paar hingemalte Kreuzchen unter den eingedruckten guten Wünschen. Persönliche Worte finden sich in der Post von Verwandten auf der Insel kaum. Ein paar Karten haben wir bekommen, alle von Engländern, nur eine aus Deutschland. Die kam von der Bank.

Hinterher jedenfalls, nach dem Fest, lege ich die schönsten Exemplare in eine Schachtel und bewahre sie auf. In England aber gibt man sie: der Charity. Einer mildtätigen Organisation. Da fragt sich der verblüffte Deutsche, worin der Wert beschriebener und abgelaufener Weihnachtskarten liegen könnte. Der Engländer an meiner Seite – in der Regel weiß er auf alles eine Antwort – zieht auf meine Frage hin die Schultern hoch und furcht die Stirn. Es fällt ihm schwer zu sagen: „I don’t know.“ Also sagt er es auch nicht. Sondern wendet sich dem Büffet zu und arrangiert Weihnachtskarten.

 

4 Gedanken zu „Kartenspenden

  1. Sofasophia

    wie schön sich ein leben ohne weihnachtskarten anfühlt, denke ich jedes jahr von neuem … und diesmal gabs noch nicht mal welche fürs geschäft, was in den jahren zuvor mein job im büro gewesen war …
    so muss ich nichts drapieren, nichts entsorgen und nichts abstauben. 😉
    winkewinke

    Gefällt mir

    Antwort
  2. Anhora Autor

    Ja ich finde auch, das Leben braucht Struktur und dazu gehören gewisse Regeln, an die man sich kompromisslos hält. 😉

    Ich räume meine Weihnachtskarten immer schon im Februar weg. Da müssen sie meinen Geburstagskarten Platz machen!

    Gefällt mir

    Antwort
  3. schreibschaukel

    Ich dekoriere mit den Karten jeweils den Kaminsims (diejenigen von der Bank berücksichtige ich aber nicht). Da stehen sie dann und glänzen, bis ich sie spätestens vor Ostern – diesbezüglich bin ich sehr streng mit mir 😉 – wegräume.

    Gefällt mir

    Antwort

Das Absenden eines Kommentars gilt als Einverständnis dafür, dass Name, E-Mail- und IP-Adresse durch WordPress bzw. Gravatar gespeichert und verarbeitet werden. Dies dient der Nachverfolgbarkeit bei Missbrauch und Spam. Lasst euch trotzdem nicht abhalten, ich freue mich auf eure Meinungen! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.