Cool bleiben

Es ist ja nichts passiert. Das Flugzeug ist nicht abgestürzt, wir sind in Newcastle angekommen, das Hotelzimmer ist sauber. Was ist dagegen schon, dass der Koffer des Liebsten verloren ging? Freilich befindet sich darin die Ausrüstung fürs Virgin Money Caclones Bicycle Event am Samstag, an dem er teilnehmen will: 160 km rund um die alte Heimat. Aber vielleicht braucht er Trikot und Helm und so weiter ja gar nicht. Als er nämlich sein Fahrrad aus der Spezialtasche geschält hat und am Pedal herumkurbelt, entstehen unmissverständliche Geräusche: „Hilfe, ich bin kaputt!“ schäppert es mit Nachruck. Wahrscheinlich ist etwas an der Gangschaltung verbogen, murmelt der geliebte Brite, shit day, und er wird vorübergehend ungesprächig.

Vor dem Stadtbummel also ein Abstecher zum Fahrradgeschäft, und ja, sie können es morgen reparieren. (In Deutschland unvorstellbar, so auf die Schnelle.) Ein Anruf klärt auch, dass der Koffer gefunden wurde und morgen in hier ist, na also. Es hätte schlimmer kommen können. Es hätte mein Koffer sein können, der verloren ging.

6 Gedanken zu „Cool bleiben

  1. Anhora Autor

    Hallo ihr Lieben, danke für alle eure Kommentare!
    Das Fahrrad wurde heute morgen in einem Fachgeschäft innerhalb von fünf Minuten repariert wurde, wir konnten darauf warten. Und
    ja, Runningtom, ich wäre in der Tat VIEL gesprächiger geworden, wenn mir das passiert wäre, da hat der Brite einfach Glück gehabt, denn DAS blieb ihm erspart. Ist ja auch was. 😉 Und

    gern geschehen, Sweetkoffie,

    nein, Flohnmobil, die Tour de France verfolgt der Brite nur im Fernsehen. Vom Mitmachen träumt er vielleicht morgen beim Cyclon. Frau muss das nicht verstehn.

    Danke für die Grüße, SoSo, und herzliche Grüße von uns an dich und euch alle aus Newcastle, wo ich heute dabei zugeschaut habe, wie die Millenium Bridge hochgeklappt wurde. Es fuhr aber kein Dampfer durch, ich weiß nicht warum die das machten. Engländer halt … 😉

    http://de.wikipedia.org/wiki/Millennium_Bridge_%28Newcastle_%E2%80%93_Gateshead%29

    Gefällt mir

    Antwort
  2. Sofasophia

    ja, das wäre viiiel schlimmer gewesen, indead.
    mir ist das mal in schweden passiert. der rucksack ist einfach drin geblieben, im flieger, und wieder nach hause geflogen. aber verloren war er nicht – wurde mir sogar gratis ins hotel gebracht am nächsten tag.
    schön, dass das klappt mit dem rad! dem liebsten ein daumendrückwunsch von mir und dir herzliche grüsse (ihm auch, natürlich!)
    soso

    Gefällt mir

    Antwort

Das Absenden eines Kommentars gilt als Einverständnis dafür, dass Name, E-Mail- und IP-Adresse durch WordPress bzw. Gravatar gespeichert und verarbeitet werden. Dies dient der Nachverfolgbarkeit bei Missbrauch und Spam. Lasst euch trotzdem nicht abhalten, ich freue mich auf eure Meinungen! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.