Der kleine Prinz

Das berühmteste Baby unserer Zeit liegt nun in London im güldenen Bettchen des Privatflügels der St.-Mary-Klinik. Kevin I. oder wie immer His Royal Littleness später einmal heißen mag, ist natürlich nicht das erste Königskind, das dort ins Leben gezerrt wurde. Auch die Prinzen William und Harry kamen hier zur Welt, und noch eine weitere Person, die manches Schicksal beeinflusst hat. Vor vielen Jahren nämlich – Katie und Willi flogen noch mit den Mucken rum – bemerkte eine junge Frau namens Lilly im Londoner Stadtteil Islington in der Nacht ein kräftiges Ziehen im Bauch und vermutete richtig, dass das Kind darin sich auf den Weg machte. So tat sie’s ihm denn gleich und ließ sich ins nahe Highgate Hospital bringen. Dort waren jedoch alle Geburtszimmer belegt, und die Abgewiesene fuhr weiter nach Paddington, zur nächsten Klinik, und das war das St. Mary’s Hospital.

Hier ließ man sie ein, wenn auch nicht in die 5000-Pfund-Steuergeld-pro-Nacht-teure Luxus-Suite, sondern in den öffentlichen Bereich. Der ist nicht für Mitglieder des Königshauses, sondern des National Health Services vorgesehen und es gibt keinen Champagner zum Empfang. Aber welche Mutter braucht schon Champagner, wenn sie einem Kind das Leben schenkt? Lilly jedenfalls nicht. Und einige Stunden später begann dort also das Leben des Brian. Des geliebten Briten. König in der eigenen Badewanne. Der Mann, der morgens neben mir aufwacht.

7 Gedanken zu „Der kleine Prinz

  1. Anhora Autor

    Hallo ihr Lieben!
    Zur Richtigstellung: Der kleine Prinz wird aller Voraussicht nach NICHT Kevin heißen. Schon weil dieser Name angeblich mehr in Amerika üblich ist (und Deutschland), und mit sowas frozzle ich gern den geliebten Briten. 😉

    Gefällt mir

    Antwort
  2. wordBUZZz

    Hoffen wir mal nicht… Das ist DAS Leben des Brian ist. Ich hoffe in unser Zeit wird keiner mehr gekreuzigt😉
    Ach der kleine heißt also Kevin…? Ich dachte es wird ein Mädchen, menno jetzt hab ich eine Wette verloren^^

    Gefällt mir

    Antwort

Das Absenden eines Kommentars gilt als Einverständnis dafür, dass Name, E-Mail- und IP-Adresse durch WordPress bzw. Gravatar gespeichert und verarbeitet werden. Dies dient der Nachverfolgbarkeit bei Missbrauch und Spam. Lasst euch trotzdem nicht abhalten, ich freue mich auf eure Meinungen! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.