My English is not the yellow from the egg, but it goes

Eine Postkartenserie, die ich vor einiger Zeit im örtlichen Schreibwarengeschäft entdeckt habe, präsentiert linguistischen Meisterwerke als Übersetzungsvorschläge deutscher Redensarten. Eine davon – mit genanntem Spruch – liegt auf meinem Schreibtisch, während ich mich damit abmühe, Begriffe ins Englische zu übertragen, die nicht mal Google kennt. Das lässt hoffen: Es gibt noch Geheimnisse vor dem Netz. Bodenschleppzunge zum Beispiel. Man mag sich gar nicht vorstellen, was das ist, aber es ist nur eine Art Plastikstreifen an der Unterseite eines Tors, um z.B. Lagerhallen vor Zugluft zu schützen. Bodenschleppzunge. Auf Englisch einfach flap.

Ein anderes Werk handelt von Rasseln, Klackern, Kaputtgeräuschen (rattling, clattering, broken noises). Die Rede ist aber nicht von einem ausgeprägten Raucherhusten, sondern von einer Fangzahnklaue. Sie ist üblicherweise in Fahrzeuggetrieben beheimat, wo sie nichts Besseres zu tun hat als in Zähne einzugreifen, die gelegentlich brechen.

Wörter jedenfalls, die man gefahrlos als Passwort verwenden kann, weil niemand sie kennt, wahrscheinlich nicht mal die NSA. Ein ideales Codewort also, ich hoffe es lesen keine Terroristen mit. Ohne spezialisierte und zum Teil firmeninterne Wörterbücher wären solche Begriffe manchmal unübersetzbar, weil es diese sprachlichen Kreationen in der freien Sprachnatur gar nicht gibt.

Aber ich kriegs hin. Ich bin gut. Nobody can reach me the water.

Forbetter your English

9 Gedanken zu „My English is not the yellow from the egg, but it goes

  1. Hausfrau Hanna

    Also ich habe mein löchriges Schulenglisch soeben aufgebrusht,
    liebe Anhora,
    und das erst noch mit einem herzlichen Lachen!
    Danke!

    Herzlich Hausfrau Hanna

    PS. Und von terroristensicheren Passwörtern lasse ich wohl lieber die Finger, ich würde mich nämlich nicht mehr erinnern… 😉

    Gefällt mir

    Antwort
    1. Anhora Autor

      Die Übersetzungen wären wohl z.B. „My English is not really great but it will do“, dafür gibts m.W. keine entsprechende Redensart. „nobody can hold a candle to me“ könnte ich anbieten. Hab ich im web gefunden, selbst aber noch nie gehört. Was ich schon oft gehört habe ist, dass es in England Hunde und Katzen regnet (it’s raining cats and dogs), da braucht man einen stabilen Schirm! 😉

      Gefällt mir

      Antwort

Das Absenden eines Kommentars gilt als Einverständnis dafür, dass Name, E-Mail- und IP-Adresse durch WordPress bzw. Gravatar gespeichert und verarbeitet werden. Dies dient der Nachverfolgbarkeit bei Missbrauch und Spam. Lasst euch trotzdem nicht abhalten, ich freue mich auf eure Meinungen! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.