Wie geht das

Wie geht das
in sich gehen
sich lösen aus Lähmendem
den Dingen ihren Lauf  lassen
im Leisegang abwarten lernen
bis wieder aufblüht
was unter dem Winter gelegen

von Annemarie Schnitt

Als ich dieses Gedicht fand, dachte ich an meine Freundin Sylvia.

Laimnau-Argen (10)

Advertisements

5 Gedanken zu „Wie geht das

  1. flohhusten

    Das frage ich mich auch….
    Ich bin nun nach 2 oder 3 Tagen – oder war es länger? – hier fast am vorläufigen Ende deines blogs angekommen. Ich habe mich durch dein Leben gelesen seit 2009.
    Und ich mag dir danken für all diese Einblicke und die wundervollen Urlaubsgeschichten von Orten, an die ich im realen Leben vermutlich nie kommen werde. Auch für all deine Gefühle, die man durch deine Worte hindurch fühlen und teilhaben darf.

    Du schriebst bei mir in einem Kommentar, dass wir etwas gemeinsam zu haben scheinen 🙂
    Beim Lesen deiner Texte sind mir sehr viele Gemeinsamkeiten – auch Gefühle, Sichtweisen, Erfahrungen – in die Seele gefahren. Sie haben etwas klingen lassen. Und ich bin froh, dass Du mich entdeckt hattest – und somit ich dich.
    Danke.

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. Anhora Autor

      Meine Liebe, an dieser Stelle einmal herzlichen Dank für dein Interesse und die vielen Likes, die du mir geschenkt hast. Ich freue mich darüber! 🙂
      Es ist schön, dass du mit den Texten etwas anfangen kannst und ja, ich glaube auch, dass wir manches gemeinsam haben. Schön, dass es dir hier gefällt. Mir bei dir auch!

      Gefällt 1 Person

      Antwort
      1. flohhusten

        Das freut mich mehr, als Du denkst 🙂
        Ich bin sehr froh darüber, das bloggen wieder angefangen zu haben.
        Vor sehr langer Zeit hatte auch ich einmal einen blog bei blog.de – aber da die Plattform ja dann geschlossen wurde, habe ich mich vom blog verabschiedet und ihn eingestampft.
        Auch als Sexarbeiterin hatte ich einen blog, den ich gelöscht hatte – 1 Jahr nach meinem Ausstieg.
        Nun hier ein neuer Blog mit neuem Anfang.

        Ich lese dich sehr gerne. Die Stimmung, die Du transportierst und die vielen kleinen Anekdoten schenken mir sehr viele, meist gute; zumindest stimmulierende Gefühle. Es ist wundervoll, mich selbst fühlen zu lernen und Teil zu haben an anderen Menschen.
        Auch, wenn ich oft nichts zu kommentieren weiß – weil ich zu deinem Thema vielleicht keine eigene Erfahrung habe – so bin ich da.
        Liebe Grüße, Floh

        Gefällt 1 Person

        Antwort
        1. Anhora Autor

          Liebe Floh, es muss ja nicht alles kommentiert werden! Ich freu mich ehrlich, dass dir meine Texte gefallen und dir sogar gut tun. Das ist das Beste, was man sich wünschen kann. Schön, dass du hier bist. Und schön, dass du auf dem Weg zu dir selbst bist. 🙂

          Gefällt 1 Person

          Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s