Reduktion

Auf alles muss man warten, und in den meisten Fällen lohnt es sich nicht einmal. Ich rede von meinem Tablet, das ich mal tunen sollte, obwohl Windows 8.1 drauf und das Ding relativ neu ist. Ich kenne mich mit Flottmach-Programmen aber nicht aus, und auf Windows 10 hochzurüsten trau ich mich auch nicht, obwohl es angeblich schneller arbeitet. Ich kenne aber jemanden mit massiven Problemen damit, also müsste ich auf vorher ein System-Backup machen. Wie geht das nochmal? Mensch, ich bin Anwender, ich will sowas nicht können müssen und die Elektronikindustrie hat komplett verpennt, dass vor dem Bildschirm normale Leute hocken und keine Nerds.

Jedenfalls ging mir bei meinem Tablet das Warten auf den Seitenaufbau und auch die oft nur angefressenen Inhalte auf die Nerven, und so bin ich seit einiger Zeit ein häufig gesehener Gast in der örtlichen Bücherei. Ich hole mir Werke wie Fotografie für Dummies, Kunst in Oberschwaben, ein Bildband über Klecksbilder. Die blätter ich dann durch und stelle fest: Man muss nicht warten. Man schlägt eine Seite auf und sie ist sofort da, ohne LAN, WLAN oder Akku, einfach so. Schon das begeistert mich jeden Abend. Aber dann fehlen auch die Links, die Verlockung, rasch etwas Relevantes zu lesen, und dann etwas Relevantes zum Relevanten und dann noch die Nachrichten und die E-Mails und der Wetterbericht, bis ich am Ende vergessen habe, was ich wissen wollte, oder es interessiert mich nicht mehr.

Bei Büchern bleibt man dabei. Nach einer Stunde weiß ich zu einem Thema mehr. Ich verbiete mir auch, fragliche Stellen im Internet zu googlen.  Manches weiß ich dann eben nicht, und das ist ungewohnt. Ich habe aber festgestellt: Es passiert nichts, wenn man etwas nicht weiß. Ich muss kein Staatsexamen ablegen, und es ist grotesk schön, nicht alles wissen zu müssen.

Wir hatten es relativ einfach. Wieso haben wir es mit Computern so kompliziert gemacht?

22 Gedanken zu „Reduktion

  1. BOWMORE Darkest

    Gut Ding will Weile haben. Mein erstes ebook gucke ich schon lange nicht mehr an. Auf Dauer werden die ebooks aber die beste Lösung sein. Von überall auf alle Inhalte zu haben ist zu wichtig, um darauf zu verzichten. Die Hersteller werden uns die passenden Geräte liefern müssen. Irgendwann.

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. Anhora Autor

      Ich finde halt, beim eBook bin ich vom Internet abhängig oder von der Stromversorgung. Allerdings ist es leichter zu transportieren im Urlaub z.B. praktischer. Wenn ich jemanden habe, der es am Strand bewacht, solange ich Schwimmen gehe. 🙂

      Gefällt mir

      Antwort
      1. Wolfgang

        Bei den „Handy“s hat es auch eine ganze Weile gebraucht bis es mal Grosstastentelefone gab.

        Und ja, ich mag dieses Technikgerödel auch nicht.

        Deswegen hinke ich da hinterher, schon lange. Immerhin habe ich seit 1/2 Jahr ein Smartphone. Aber ein Tablett habe ich nur als Akku lose Version der Küche.

        Gefällt 1 Person

        Antwort
        1. Anhora Autor

          *lach* Bei starken Entzugserscheinungen – z.B. weil Internet kaputt – könnte man sich natürlich ein Tablett aus der Küche auf den Schoß legen. Vielleicht hilfts. 😉

          Gefällt mir

          Antwort
    1. Anhora Autor

      Also wenn „überhaupt nichts“ wäre, dann säß ich ja nicht hier, gell? Würde keine Artikel schreiben, keine Kommentare posten, nu hör schon auf zu schnüffen, alles ist gut. 🙂 Es gibt im Internet WUNDERVOLLE Menschen und WERTVOLLE Inhalte. Aber auch viel Schrott, es war mir zuviel und mein Tablet ist zu lahm. Kauf nie ein Asus. 😉

      Gefällt 1 Person

      Antwort
      1. Zoé

        Danke für den Tip. Und deinen Trost : ) Dachte Asus wäre nicht schlecht. Vielleicht liegt es aber auch an Windows, welches immer größere Kapazitäten braucht, um sich selbst aufrecht zu halten. Hast du denn keinen Cleaner? Windows ist doch Windows, egal ob auf PC oder Tablet?

        Gefällt 1 Person

        Antwort
        1. Anhora Autor

          Ich habe Windows 8 nur auf dem Tablet und kann nicht vergleichen, obs am PC schneller wär. Ein Cleaner ist Norton integriert, hilft aber immer nur kurzfristig. Vielleicht bin ich auch nur ungeduldig. Am schnellsten gehts jedenfalls analog. Brauch das grad für meine Nerven. 😉

          Gefällt 1 Person

          Antwort
          1. Zoé

            Na gut, sei dir gegönnt.Ich habe mich ja auch gerade von einem Teil meiner Internetaktivitäten verabschiedet, weil ich mal wieder was „richtiges“ haben wollte. Hin und wieder braucht man eben Wüstentage 😉

            Gefällt 1 Person

            Antwort
    1. Anhora Autor

      Hat eine Weile gedauert, bis ich so weit war, ich bin ein Internetjunkie. Allerdings kann ich mich genau erinnern, welche Bücher ich im letzten halben Jahr in der Hand hatte, aber an überhaupt nichts, was ich im Netz gelesen habe …

      Gefällt mir

      Antwort

Das Absenden eines Kommentars gilt als Einverständnis dafür, dass Name, E-Mail- und IP-Adresse durch WordPress bzw. Gravatar gespeichert und verarbeitet werden. Dies dient der Nachverfolgbarkeit bei Missbrauch und Spam. Lasst euch trotzdem nicht abhalten, ich freue mich auf eure Meinungen! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..