Tausende britische Flüchtlinge auf gefährlicher Reise in der Irischen See

Die irische Küstenwache gab heute landesweit eine Warnung für die Ostküste aus, da Hundertausende britische Flüchtlinge unter Lebensgefahr die Irische See überqueren. Sie wollen einem verarmten und instabilen Land entkommen. Die mit Flüchtlingen überfüllten Schlauchboote haben die halbe Strecke bereits hinter sich, viele sind mit Frauen und Kindern unterwegs und wollen auf der Grünen Insel ein neues Leben beginnen.

„Wir haben Hunderte Menschen aus den überfüllten Booten gerettet“, so ein Mitglied des Hubschrauber-Rettungsteams Rescue 117, Derek Ryan, heute zu Waterford Whisper News. „Es ist schlimm, da viele dieser Leute sich einfach nur eine bessere Lebensqualität in der EU erhoffen.“

Der Taoiseach (gälisch = Premierminister) Enda Kenny hat für heute Nachmittag eine dringliche Sitzung in Dáil einberufen, um für den Zustrom britischer Flüchtlinge eine Lösung zu finden. Es wird davon ausgegangen, dass viele Ankömmlinge an der irischen Küste in Quarantäne gebracht werden müssen, da sie nicht der EU angehören.

„Um diese armen und unglücklichen Menschen unterzubringen und ihnen zu helfen, werden Container aufgestellt“, so Mr. Kenny. „Ich bitte dringend darum, dass jeder hier alles tut, um die Migranten so gut wie möglich zu unterstützen. Das kann der Empfang mit einer heißen Tasse Tee an der Küste sein oder das Bereitstellen von frischen Kleidern.“

Geschätzte 450.000 Menschen sind bereits aus dem Vereinigten Königreich in benachbarte EU-Staaten geflohen.

(Quelle: Waterford Whisper News )

 

14 Gedanken zu „Tausende britische Flüchtlinge auf gefährlicher Reise in der Irischen See

    1. Anhora Autor

      Du meinst King Horst schließt sicherheitshalber ein Bündnis mit Frankreich, damit die in Calais keine Flüchtlinge mehr reinlassen? Auch keine aus dem Westen? ;-D

      Gefällt 1 Person

      Antwort
    1. Anhora Autor

      Zum Lachen ist das alles leider auch nicht. Zumal sämtliche Führungsspitzen (auch der Brexit-Befürworter) in England merkwürdig still geworden sind. Haben selbst die Brexit-Anzettler nicht mit einem Sieg gerechnet und deshalb kein brauchbares Konzept? Keine guten Voraussetzungen für das Land.

      Gefällt 1 Person

      Antwort
  1. Ulli

    Hab ein bisschen Bauchweh bei diesem rabenschwarzen britischem Humor, da wird etwas gleichgesetzt, was für mich nicht gleich zu setzen ist. Aber nun …
    herzlichst
    Ulli

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. Anhora Autor

      Liebe Ulli, der Beitrag erschien in einem britischen Satiremagazin und entspricht dem berühmt-berüchtigten englischen Humor, mit dem ich auch oft Mühe habe. In diesem Fall gefällt mir die Vorstellung, dass aus Briten Wirtschaftsflüchtlinge werden könnten, die bisher im eigenen Land (wie auch bei uns) vehement abgelehnt werden.
      Lieber Gruß, A.

      Gefällt 2 Personen

      Antwort
  2. Mallybeau Mauswohn

    Liebe Anhora!
    Hauptsach dr Humor bleibt auf dr Insel und isch et abgewählt worden, des wär schad… 🙂
    Grüßle
    Mallybeau M.

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. Anhora Autor

      Ist auch nur ins Deutsche übertragen, nicht selbst ausgedacht. Aber zum britischen Humor passt es, und in diesen Tagen versuchen wir ja, uns in britische Köpfe einzufühlen. 😉

      Gefällt 2 Personen

      Antwort

Das Absenden eines Kommentars gilt als Einverständnis dafür, dass Name, E-Mail- und IP-Adresse durch WordPress bzw. Gravatar gespeichert und verarbeitet werden. Dies dient der Nachverfolgbarkeit bei Missbrauch und Spam. Lasst euch trotzdem nicht abhalten, ich freue mich auf eure Meinungen! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..