Das kommt mir spanisch vor

An der Empfangstheke steht ein Mann, den ich kenne. Meine kolumbianische Kollegin – sie macht gerade Mittagspause – kümmert sich normalerweise um ihn, dann sprechen sie immer spanisch. Oft sind es lange und intensive Gespräche in ihrem Büro, die Integrationsarbeit scheint hier komplex. Dem Aussehen nach stammt der Mann ebenfalls aus Südamerika.

Heute hat er jemanden mitgebracht. Sein Freund, erklärt er in missratenem Deutsch, wolle hier einen Alphabetisierungskurs machen, er komme aus Pakistan. Ich gebe ihm Auskunft, er übersetzt es dem Mann.
Ich frage staunend: „In welcher Sprache reden Sie denn mit ihm?“
Er: „Pakistan! Pakistani!“ Ich will schon fragen, woher er so gut pakistanisch kann, aber nun dämmert mir, vielleicht … „Sind Sie gar nicht aus Südamerika?“
Er blickt mich überrascht an.
„Sudamerrika? Nein. Pakistan. Ick Pakistan.“
Wie verblüfft man sein kann bei der Erkenntnis, dass das selbstgemalte Bild sein Thema verfehlt hat, sieht man mir offenbar an. Er zieht verunsichert die Augenbrauen hoch und scheint sich zu fragen, ob er etwas Falsches gesagt hat.
„Ach so,“ beeile ich mich zu erläutern, „ich hielt Sie für einen Südamerikaner, weiß auch nicht wieso.“ Nun lacht er erleichtert und singsangt: „Oh nein, ick nickt Maya!“

Später frage ich die Kollegin, in welcher Sprache sie denn mit dem Mann immer spricht. „Englisch,“ seufzte sie, „und Deutsch. Und alles, was uns einfällt. Er hat einen fürchterlichen Akzent. Ich verstehe ihn kaum.“

Wie kam ich denn auf Spanisch? Und wie sieht ein Südamerikaner aus? Offenbar jeder, der mit meiner Kollegin spricht.

Advertisements

21 Gedanken zu „Das kommt mir spanisch vor

  1. Mallybeau Mauswohn

    Liebe Anhora!
    Jetzt muss der maya-südamerikanische Pakistani au no schwäbisch verschwanda. Ha des isch äbbes. Ond ihr misset den au vrschtanda. Des isch jo fascht wie Dag ond Nacht. Abr mit de Vrschtändigungsprobleme kenna mr ons jo aus. S wird echt Zeit, dass Guugl endlich an Schwäbisch-Iebrsetzr nausbrengt! Ach, was solla mr auf die lahme Seggl warda, des misset halt wieder mir Käpsele macha. 🙂 Wie gut, dass mir ons wenigschtens vrschtandat …
    I verschdand außer ole koi Wördle schbanisch…
    Grüßle von dr furzdroggana Alb
    Mallybeau

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. Anhora Autor

      Du, es isch halt a globale Weld worra, was willsch macha. Da muss dr Pakischdani halt au a bissel drgleicha dua, sonsch wird des nix mit dr Indegration. Aber er strengt sich aa. So megemers.
      Und Schbanisch kann i au net, bloß englisch und hochdeitsch. Des isch scho schwer gnug. 😉

      (Insbesondere für Clara HH die Übersetzung:
      Wir leben halt in einer globalen Welt, da muss sich der Pakistaner schon Mühe geben mit der Integration. Zum Glück tut er das auch. Spanisch spreche ich übrigens auch nicht, nur englisch und Hochdeutsch. Das ist schon schwer genug.)

      Ich find ja, auf Schwäbisch klingts besser. 😉

      Gefällt 2 Personen

      Antwort
            1. Anhora Autor

              Also des hot sensazionell gschmeggt! I hon die Obrschiene in (nadierlich selbergmachdem) Chili-Eel broda und in de Reis misch i immer a Päckle Feta. I woiß net warum, aber des basst beschdens und brauchsch koi Floisch meh. Hosch drotzdem gut gessa. Dr Bridde hot sich au net beklagt, aber der isch nadierlich d’englische Kiche g’wehnt. Do kanns bloß besser werra. 😉

              Gefällt 1 Person

            2. Mallybeau Mauswohn

              haha, des isch wohr mit dr englischa Kich 🙂
              Rezebbt klingt subbr. I du au emmr Feta en da Reis nei, des fend i au gut. Manchmol wenn is no bissle scharf will, du i no a Peperoni nei. Oberschiene drzu han i jezz no nie teschtet, werd i aber glaub glei mol macha. Se misset halt em Agebot sei 🙂

              Gefällt 1 Person

      1. Clara HH

        Mein Gott, wir leben wirklich in einer Servicewelt – Frau dankt! Aber ich denke, für einen Ausländer muss es ja noch -zig mal schwerer sein, wenn ich als Deutsche schon fast nichts verstehe – zumindest nicht beim Sprechen. Beim Lesen hätte ich wirklich ALLES verstanden, also schriftlich ist keine Übersetzung nötig.
        Aber schön, dass auch Hochdeutsch gesprochen wird.
        Berliner Dialekt, den ich ja auch nicht kann, ist nur in Extremfällen laut und garstig, sonst ist er einfach nur blöd.
        Gute Nacht!

        Gefällt 1 Person

        Antwort
        1. Anhora Autor

          Wenn du hier unser mundartliches Geschwätz komplett verstanden hast, dann attestiere ich dir hiermit eine überdurchschnittliche sprachliche Begabung! 🙂
          Mit unseren Kursteilnehmern und jedem Ausländer rede ich übrigens ein klares Hochdeutsch.Man muss es ihnen ja nicht schwerer machen als nötig.
          Hab einen schönen Tag, und nette Berliner um dich herum. 🙂

          Gefällt 1 Person

          Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s