Das schreiende Denkmal – II

Was wir hier sehen, ist kein Protest gegen die Taube, die auf dem Kopf der Skulptur gerade Mittagspause macht. Es handelt sich auch nicht um das Zeter und Mordio eines Unterdrückten aus der Vergangenheit, obwohl … Zeter und Mordio ist nicht ganz falsch. Es wird aber äußerst kunstvoll gezetert, und zwar hauptsächlich über die Unerreichbarkeit der Liebe und Ähnliches. Was wir hier sehen, ist das Denkmal für Antonio Mairena, ein berühmter spanischer Flamenco-Sänger aus Sevilla. Dort steht es auch.

Mit dem Flamenco ist es übrigens ein bisschen wie mit Dirndl, Lederhosen und Schuhplattler – die ganze Welt denkt, das sei Deutschland. Es ist aber nur Bayern, und der Flamenco gehört zu Andalusien. Er hat eine lange Geschichte, die unter anderem von den Gitanos geprägt wurde, einer Roma-Gruppe.

Eine der Theorien über die Entstehung des Namens ist die Bedeutung des spanischen Worts Flamenco: Flamingo. So sieht der Tanz auch manchmal ein bisschen aus.

 

Das schreiende Denkmal – I

 

17 Gedanken zu „Das schreiende Denkmal – II

    1. Anhora Autor

      Es gibt auch andere Theorien über den Ursprung des Namens, das ist in Wikipedia nachzulesen. Da der Flamenco über die Jahrhunderte hinweg nie schriftlich überliefert, sondern immer nur gesungen, geklatscht und getanzt wurde, werden wir es wohl nie genau wissen. Ist auch egal. Mir gefällt die Flamingo-Version, weil es wirklich manchmal so aussieht. 🙂

      Gefällt 1 Person

      Antwort
  1. Mallybeau Mauswohn

    Liebe Anhora!

    Irgendwie ischs ja scho luschdig. A Denkmal von ma Flamencosängr ond des hat net amol Fiaß. S isch zwar koin Tänzer, na wärs no komischr, aber au so mit derra Taube uffm Meggl ischs luschtig. Wie wennr sich ärgert, dass sich die do broid gmacht hot. Hent r n Flamencotanz em Urlaub gsäha? Hent die net au emmr so Kaschanietta? Jedafalls gfällt mir des Bildle richtig gut 🙂

    I wünsch dr no a gmietlichs Wochaend … dr Seeigel isch grad uff dr B27 ond schtoht em Schtau … 🙂
    Grüßle von dr Alb
    Mallybeau

    Gefällt 2 Personen

    Antwort
    1. Anhora Autor

      I fand des Denkmal mit dem Vogel obedrauf au luschdig, drum hon i glei a baar Bildle gmacht.
      A Flamenco-Show hond mir im Hotel gsäa, aber nur am Vorbeilaufe. War drotzdem spegdagulär! Mir waret ja in der Karwoche dort, da hat mr mehr bätet, net danzt. Aber i glaub i will nächschdes Jahr nochmal na, und dann wird Flamenco guckt. 🙂
      I gang nachher mol auf d’Stroß naus, falls dr Seeigel uns net findet. Woiß ja net, ob sei Navi richdig dud. 🙂
      Dir au no a schees Wocheend!
      Grüßle vom verrägnete Bodensee, Anhora

      Gefällt 1 Person

      Antwort
      1. Mallybeau Mauswohn

        I glaub, heit brauchsch nemme in da Räga naus, dr Seeigel muss sichr irgendwo am Schtroßarand iebrnachta, weil der hot koi Licht. Ond jetzt ischs ja scho fascht dunkl. Abr wenns no meh regnet, kann r sogar zu Dir schwemma, na kommt r vielleicht doch no pünktlich 🙂

        Gefällt 1 Person

        Antwort

Das Absenden eines Kommentars gilt als Einverständnis dafür, dass Name, E-Mail- und IP-Adresse durch WordPress bzw. Gravatar gespeichert und verarbeitet werden. Dies dient der Nachverfolgbarkeit bei Missbrauch und Spam. Lasst euch trotzdem nicht abhalten, ich freue mich auf eure Meinungen! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..