Falsche Erwartung

Heute beim Friseur: Eine Wasserstoffblondine mittleren Alters, die sonst hier zusammenkehrt oder Kaffee bringt, tritt heute hinter mich und greift mir in die Haare. „Was soll ich machen?“ gurrt sie und grinst mich im Spiegel an.
Darf die jetzt auch an die Schere? ist mein erster Gedanke.
Nicht dass ich den Salon und das Team seit Jahrzehnten kenne. Es muss Zufall gewesen sein, dass ich diese Eine bisher nur am Besen oder Kaffeeautomat sah. Offenbar kann sie auch schneiden, rede ich mir gut zu.
Sie schneidet wie im Akkord. Meine Haare fliegen nach links und rechts wie in einem Cartoon, sie macht das nicht zum ersten Mal. Soviel steht fest.
Gefühlte fünf Minuten später pinselt sie schon an meinem Hals herum und reißt den Umhang weg. Fertig.
Die Haare sehen gut aus.
Das muss ich erstmal verarbeiten.

Advertisements

35 Gedanken zu „Falsche Erwartung

  1. Roswitha

    Da fällt mir ein Besuch in Erfurt ein, ich hatte Zeit in ging in einen total schwarz-weiß gestylten Friseursalon. Niemand außer reichlich jungem Personal war da, ich wurde sofort gefragt, ob ein Azubi des 2. Lehrjahres scheiden dürfe, ich stimmte zu. Der junge Mann gab sich besonders viel Mühe, erklärte mir meine Wirbel, erklärte die optimale Friesur für meinen Kopf. Die Musik war Metallica, aber die Haare waren sehr gut geschnitten. Keiner konnte meinen Mut verstehen…
    Altersunterschied war ungefähr 50 Jahre!

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. Anhora Autor

      Super!!! Sowas mag ich. Ich wette du hast besser ausgesehn als wenn du zu einem gleichaltrigen Friseur gegangen wärst.
      Und Wirbel hast du also auch, wie sympathisch. 🙂 Ich habe zwei im Pony und zwei in den Nackenhaaren. 😦
      😉

      Gefällt mir

      Antwort
  2. ernstblumenstein

    Ein kurzer und sehr treffend geschriebener Text, der einige Reaktionen auslöste. Wir sind manchmal viel zu schnell mit Vorurteilen unterwegs und ich nehme mich dabei auch nicht aus.
    24 Euro, das ist aber billig. Meine Frau zahlt für einen einfachen Haarschnitt Fr. 78.–. :-(((

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. Anhora Autor

      Lieber Ernst, ich staune auch ein wenig über die Resonanz auf diesen Beitrag. Offenbar bin ich nicht die Einzige, die sich für weltoffen und tolerant hält und sich doch von Vorurteilen beeinflussen lässt.
      Die 24 EUR sind übrigens ohne Waschen (bin schließlich Schwäbin!) und es handelt sich um einen Salon ohne Terminvergabe. D.h. man kann sich auch die Friseur/inne nicht aussuchen. Für mich ist dass ok, da ich spontan kommen kann und außerdem sehe ich nicht immer gleich aus. 😉

      Gefällt mir

      Antwort
    1. Anhora Autor

      Ich habe schwierige Haare, zu fein und zu wenig. D.h. sie sehen eigentlich immer versaut aus. Ich habe irgendwann einfach Frieden mit ihnen geschlossen, seither sind die Frisuren nicht mehr so wichtig. Und schließlich … wachsen sie ja nach.
      Im Moment sehen sie aber tatsächlich gut aus. 🙂

      Gefällt 1 Person

      Antwort
      1. Anhora Autor

        Es ist ein verbreitetes Phänomen unter Frauen und immer mehr Männern, dass man ein bestimmtes Aussehen von sich verlangt und sich nicht wohl fühlt in der Haut, wenn der Spiegel etwas anderes zeigt. Aber das Gute am Älterwerden ist: Man ist nicht mehr so streng mit sich und kapiert endlich, dass das Spiegelbild gar nicht so wichtig ist. 😉
        Verschneites Grüßle, Anhora

        Gefällt mir

        Antwort
    1. Anhora Autor

      Danke für deinen netten Kommentar! Wenn die Dame wüsste, wie sehr sie in unseren Gedanken ist! 😉
      Ich halte mich ja für einen ach so offenen, toleranten, flexiblen Menschen, deshalb überrasche ich mich immer wieder mal selbst mit einer vorgefertigten Meinung, die ich bei anderen heftig kritisieren würde. Man hört nie auf zu lernen. 😉

      Gefällt 2 Personen

      Antwort
      1. Anhora Autor

        Stimmt! Man kann über alles reden. Nur im vorliegenden Fall – ich vergaß es zu erwähnen – war das nur eingeschränkt möglich. Die Starfriseurin sprach nämlich nur ein bruchstückhaftes Deutsch, das auch noch in einem stark russischen Akzent unterging. Sie erwähnte immer wieder eine Welle, die für irgendwas gut ist und ich hoffte, dass ich das auch gut finden würde. Das Ergebnis kann sich jedenfalls sehen lassen. 😉

        Gefällt 2 Personen

        Antwort
    1. Anhora Autor

      Herzlichen Dank für die netten Worte! 🙂
      Und ja … je älter man wird, desto entspannter kann man damit umgehen, nicht perfekt zu sein und sich auch mal zu irren. Irgendwann kapiert man, dass das gar nicht schlimm ist. 😉

      Gefällt 2 Personen

      Antwort
    1. Anhora Autor

      Danke! Ich freu mich dass dir die kleine Geschichte gefällt. 🙂
      Gestern war offenbar der Tag, an dem es mit den Friseuren durchging. Ich seh jedenfalls auch etwas verkürzt aus, aber mir gefällts eigentlich. Ich hoffe, dein Schnitt ist auch gelungen. 🙂

      Gefällt mir

      Antwort
  3. Hausfrau Hanna

    Voreingenommenheit,
    liebe Anhora,
    (das weiss ich aus eigener Erfahrung…) will erst mal verarbeitet werden…

    Und noch dies: Meine Coiffeuse gehört eindeutig zu den Menschen meines Vertrauens 🙂

    Viel Freude am neuen Schnitt und ein liebes Grüssle
    Hausfrau Hanna

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. Anhora Autor

      Danke! Ich denk die Frisur ist in Ordnung, wenn auch etwas kurz geraten. Der Salon vergibt ja keine Termine, d.h. es schneidet selten dieselbe Person. Man sieht also nie genau gleich aus, obwohl ich immer nur nachschneiden lasse. Mir gefällt das aber, es ist immer ein bisschen spannend. 😉

      Gefällt mir

      Antwort
  4. Mallybeau Mauswohn

    Liebe Anhora!

    Ha Hauptsach Du siehsch jetzt et aus wie a Comicfigürle, gell. Hoffentlich hot Dir die Blondine et meh berechnet wie fir an Männrschnitt. Des isch jo sonsch ieblich, dass mir Weibr emmr draufzahla missat. A Ofrschämtheit.
    Abr wenn de so aussiehsch wie aufm Fodo, kasch Di auf jeda Fall von Turischta ablichta lassa 🙂

    Grüßle ausm Schnee
    Mallybeau

    Gefällt 2 Personen

    Antwort
    1. Anhora Autor

      I hon 24 EUR zahlt, des isch ok. Bei dem Frisörsalon braucht mr koin Termin und kannsch dr aber au net aussuche, wer d’Haar schneidet. Man sieht also nie gleich aus, wenn mr nauslauft, weil fascht nie die gleiche Person d’Haar schneidet. I mag des so, und kann mi au diesmol no gut im Spiegel angucke. 😉

      Gefällt 1 Person

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s