💋❤️❤️❤️💋 – Die Auflösung

Gestern erzählte ich hier die Geschichte einer eifersüchtigen Ehefrau mit einem kleinen Rätsel am Ende: Was überzeugte die Ehefrau, dass eine mit Herzchen und Kussmündern garnierte E-Mail an ihren Mann harmlos war? Da wir sein Alter nicht erfahren haben, könnte er zum Beispiel 85 Jahre alt und die 75jährige durchaus jemand zum Verlieben sein.

Vielen Dank erst einmal euch allen fürs Mitraten und Kommentieren. Eine Leserin ist auch auf die Lösung gekommen: *Tusch* –  Zoé!
Gäbe es zwischen den beiden eine Amour fou, hätte der Mann die Weiterleitung vermutlich noch in der Nacht deaktiviert, spätestens aber beim Frühstück. Noch besser vor dem Frühstück, gleich nach dem Aufstehen.
Das tat er aber nicht.
Er ließ die Weiterleitung drei Tage lang laufen, bis die Ehefrau – nunmehr gelangweilt – sich über die Flut nichtssagender E-Mails aus seinem Postfach beklagte.

Hinweis: An dieser Stelle möchte ich aufgrund des einen oder anderen (auch privaten) Kommentars auf etwas hinweisen, das nicht überall bekannt zu sein scheint:

Man hört im höheren Alter nicht auf, Frau oder Mann zu sein.
Auch mit 75 Jahren kann jemand interessant und attraktiv für das andere Geschlecht sein!
Es kommt auf die persönliche Ausstrahlung und passende Altersgruppe an, und selbst das ist keine Bedingung.

Das weiß ich sicher durch Beispiele in meiner Umgebung, und ich meine nicht Dinner for One!
Oder seht ihr das anders?

❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️

28 Gedanken zu „💋❤️❤️❤️💋 – Die Auflösung

    1. Anhora Autor

      Nee, er hatte kein Verhältnis. Sonst hätte er ja die E-Mail-Weiterleitung ausgeschalten, damit seine Frau nicht noch mehr Herzchen-E-Mails von fremden Damen zu sehen bekommt. Da er die Weiterleitung aber erst Tage später ausgeschalten hat, hatte er auch nichts zu verbergen. 🙂

      Gefällt mir

      Antwort
    1. Anhora Autor

      Gerne! Du solltest vielleicht erst den folgenden Post lesen, denn darum gehts:
      https://anhora.wordpress.com/2019/01/11/%f0%9f%92%8b%e2%9d%a4%ef%b8%8f%e2%9d%a4%ef%b8%8f%e2%9d%a4%ef%b8%8f%f0%9f%92%8b/

      Kurzgefasst: Eine Ehefrau erhält durch eine falsch eingerichtete E-Mail-Weiterleitung versehntlich eine Mail, die für ihren Mann bestimmt ist. In dieser Mail schreibt eine andere Frau, dass sie sich auf das Treffen mit dem Mann sehr freut und wünscht eine gute Nacht. Die E-Mail ist voll von Herzchen und Kussmündchen.
      Die Ehefrau sprach ihren Mann darauf an und die Frage war: Was geschah, dass die eifersüchtige Ehefrau schon einen Tag später überzeugt war, dass ihr Mann nichts mit einer anderen Frau im Schilde führt?
      Die Antwort: Er stellte die falsche E-Mail-Weiterleitung einfach nicht ab. Sie erhielt also weiterhin alle seine Mails. Das werte ich mal als Beweis, dass er nichts zu verbergen hatte.
      Noch Fragen?
      Grüßle und noch einen schönen Sonntagabend wünsch ich dir!

      Gefällt 1 Person

      Antwort
    1. Anhora Autor

      Viele denken aber, dass es in den Augen von älteren Menschen keine Herzchen mehr geben kann und wenn doch, dann ist es unangemessen. Ich gebe zu, früher dachte ich auch so. Inzwischen kenne ich hochbetagte Leute, die verliebt sind/waren. Und sie unterscheiden sich kaum von Teenagern. 😉 So muss das auch sein. 🙂

      Gefällt 1 Person

      Antwort
  1. Zoé

    Oh Freude, oh Jubel! Ich wollte auch erst kompliziert denken, doch dann habe ich mir die Szene bildlich mit einer echten Geliebten vorgestellt. Sie könnte diverse delikate Details ausplaudern, da sie nicht ahnen kann, dass seine Frau mitliest. Also könnte er sich nicht darauf verlassen, dass er seiner Frau weiterhin erzählen kann, das sei Herta aus der VHS.
    Und zu den Liebschaften jenseits der 75. Das das noch geht, sieht man schon daran, dass man ständig von alten Säcken angebaggert wird. Vaterkomplex schön und gut, aber Opakomplex ist sicher selten. :-/

    Gefällt 4 Personen

    Antwort
    1. Anhora Autor

      An die einfachen Lösungen denkt man viel zu selten! Jedenfalls hattest du die richtige Spürnase, bravo! 🙂
      Und ja, jetzt wo du es sagst: Wahrscheinlich weiß jede Frau, dass bei manchen Männern die Blicke auf bestimmte weibliche Körperregionen nicht ab einem bestimmten Alter aufhören. Nur den Frauen hat man das Interesse an den Männern nie zugetraut. Zu unrecht, wie ich meine! 🙂

      Gefällt 1 Person

      Antwort
  2. pflanzwas

    Hihi, den Vorschlag von Zoé fand ich noch am Plausibelsten 🙂 Aber ne eigene Idee hätte ich nicht gehabt. Nee, das hört nie auf. Vielleicht erfährt man oft gar nicht davon. Ist ja kaum Thema. Ich hörte jedenfalls gerade von einer Liebesgeschichte zweier 90jähriger 🙂

    Gefällt 3 Personen

    Antwort
  3. mannisfotobude

    Ah OK !!! Ich gehöre ja auch zu den KOmmentatoren die das Alter erwähnt haben. Natürlich hört man nicht auf „Mann oder Frau“ zu sein aber die Wahrscheinlichkeit einer Affäre ist wesentlich geringer als in jüngeren Jahren. Also ausschließen möchte ich das nicht auch im hohen Alter !

    Gefällt 1 Person

    Antwort
    1. Anhora Autor

      Da hast du freilich recht – man rechnet bei älteren Menschen nicht gerade mit sehnsuchtsvollen Blicken für das andere Geschlecht. Aber wie es so ist … wo die Liebe hinfällt … Ich würd für niemanden die Hand ins Feuer legen. 😉

      Gefällt 2 Personen

      Antwort
  4. Geschichten und Meer

    Zu dem Hinweis: mir ist vor Jahren aufgefallen, wie meine Großonkel und meine Großtante (damals um die 80 und seit über 50 Jahren verheiratetet) einander ansahen. Offensichtlich fanden sie einander nach all den Jahren immer noch toll. Vielleicht ändert sich die Liebe mit dem Alter, wie auch wir uns ändern, aber das sie auch im Alter noch möglich ist, bezweifele ich nicht.

    Gefällt 4 Personen

    Antwort
    1. Anhora Autor

      Diese „alten“ Ehepaare, die einander noch manchmal verliebt anblinzeln lassen einem das Herz aufgehn. So wie auch meine einstige Schwiegermutter, die sich als Witwe mit über 70 Jahren noch einmal verliebte und eine Beziehung begann. Sie war wie ein junges Mädchen in der Anfangszeit. 🙂

      Gefällt 4 Personen

      Antwort
  5. Mallybeau Mauswohn

    Liebe Anhora!

    Hihi, i habs ersch gar net blickt 🙂
    Dass des so simpel ausgoht, hätt i jetzt et denkt. I ben davon ausganga, wenn Du do so an schbannanda Anfang schreibsch, kommt no a luschdigs Ende. So ischs jo eigentlich ganz normal. Do hosch ons jo schee aufs Glatteis gfiehrt … basst jo zum Weder 🙂

    Grüßle von dr Alb
    Mallybeau

    Gefällt 1 Person

    Antwort

Das Absenden eines Kommentars gilt als Einverständnis dafür, dass Name, E-Mail- und IP-Adresse durch WordPress bzw. Gravatar gespeichert und verarbeitet werden. Dies dient der Nachverfolgbarkeit bei Missbrauch und Spam. Lasst euch trotzdem nicht abhalten, ich freue mich auf eure Meinungen! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.