Home Office

Kaum macht sich im Kopf das Wort „Home Office“ breit, schon hört man im Büro auf, E-Mails zu sortieren, Unterlagen zu ordnen, Dokumente genau zu lesen. „Mach ich daheim, wenn Ruhe ist“.
Wie Kraut und Rüben wurde alles, nicht meine Art.

Also war ich heute im Home (Office würde ich es nicht nennen) am Sortieren, Ordnen, Arbeiten, was geht. Es hat nicht so geflutscht, wie ich es erwartet hatte. Eher ein bisschen zäh das alles. Und einsam.
Aber das war es im Büro auch schon. Es sind nur noch zwei Personen als Notbesetzung am Standort erlaubt, der Rest ist zu Hause.

Morgen mache ich einen Plan. Eine To-Do-Liste.

 

7 Gedanken zu „Home Office

Das Absenden eines Kommentars gilt als Einverständnis dafür, dass Name, E-Mail- und IP-Adresse durch WordPress bzw. Gravatar gespeichert und verarbeitet werden. Dies dient der Nachverfolgbarkeit bei Missbrauch und Spam. Lasst euch trotzdem nicht abhalten, ich freue mich auf eure Meinungen! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..