Archiv der Kategorie: Sommer

Rutenfest

Fahnenschwingergruppe St. Konrad

Kürzlich beim Aufmarsch der Trommler- und Fanfarenzüge in meiner Heimatstadt: Dumpfe Trommelschläge hallen von den Mauern der Altstadt und eilen den Zügen voraus, die nach und nach in die Bachstraße einziehen. Sie formieren sich vor einer Tribüne und es wird über eine halbe Stunde dauern, bis die letzte Gruppe angekommen ist.

Bis dahin verharren alle Trommler und Fahnenträger in Habtachtstellung. Es ist ihnen nicht erlaubt zu reden, zu lachen, sich zu rühren. Es ist heiß. Besorgte Freunde und Freundinnen dürfen ihnen Luft zufächeln, Schatten spenden oder eine Trinkflasche an ihre Lippen führen. Nach und nach hat jede Gruppe ihren Einsatz, während alle andern weiterhin strammstehen, stumm, starr. Sie blenden ihre Individualität aus und unterwerfen sich militärischem Drill. Warum nur?

Mein Sohn, selbst ein „Ehemaliger“, erklärt es mir. Zu einem Trommlerzug zu gehören, ist eine Ehre. Es ist cool. Man muss es aushalten, tagelang 12-16 Stunden im Einsatz zu sein, man will besser sein als die anderen Trommlerzüge, man hat eine Gemeinschaft mit festen Strukturen. Die klaren Anweisungen sind für die Vierzehn- bis Achtzehnjährigen mit ihrem pubertären Herummäandern hochwillkommen. (Das erklärt, warum es keine Mädchengruppen gibt. Feste Anweisungen und Vorgaben brauchen sie zu keinem Zeitpunkt in ihrem Leben.)

Nun kommt Bewegung in das Trommlercorps der Gymnasien, das direkt vor mir steht. Sie sind an der Reihe, die Trommelschläger fliegen, jede Bewegung ist bis in den kleinen Finger eingeübt, jedes Zucken im Gesicht unter Kontrolle. Tausende Menschen johlen, tanzen, klatschen. Vor allem die Mädchen.

 

Rutenfest

 

Frühere Beiträge

 

 

Advertisements

Zeitliches

(draufklick = groß)

Jemand hat mir mal gesagt, die Zeit würde uns wie ein Raubtier ein Leben lang verfolgen. Ich möchte viel lieber glauben, dass die Zeit unser Gefährte ist, der uns auf unserer Reise begleitet und uns daran erinnert, jeden Moment zu genießen, denn er wird nicht wiederkommen.

Captain Jean-Luc Picard – Star Trek 7

Ist das nützlich? Oder kann das weg?

 Da unter meinen LeserInnen einige Gartenexperten sind: Diese Tierchen habe ich in einem meiner Balkonkästen gefunden. Weiß jemand, was das ist? Ich vermute, es ist eine Wanzenart. Aber welche? Und tun die meinen Pflanzen was?

 

Dieses Exemplar hockt auf einer Schnittlauchblüte (es ist wohl eher schon der Fruchtstand) und das konnte ich identifizieren: es ist die Larve der Grünen Stinkwanze, deshalb hab ich sie in Ruh gelassen. Aber beim Schnittlauchschneiden werd ich aufpassen!

Ja, geh nur …