Schlagwort-Archive: Nudelsnacks

Neuland im Ernährungsbereich

Bald bin ich durch mit den Nudelsnacks. Fünf Packungen Satori Instantnudeln Hühnerfleischgeschmack & Pilze kamen überraschend zu meinem Hausstand hinzu und sie schmecken nicht mal schlecht. Gebratene Nicecook Fertignudeln Kimchi und Garnelengeschmack kann ich ebenfalls empfehlen. Man muss nur allein sein beim Verzehr, denn weder mit der Gabel noch mit dem Löffel noch gar mit Essstäbchen ist es möglich, diese Speise so zum Mund zu führen, dass jemand dabei zusehen dürfte. Wahrscheinlich sind es nur drei Nudeln, aber jede sechzehn Meter lang. Ich schlabbere sie deshalb ausschließlich in unbeobachteten Momenten.

Meine Mutter liebt sie, seit Jahren muss ich ihr diese Nudeln von Netto mitbringen. Vielleicht auch nur, weil sie einfach zuzubereiten sind, man gießt kochendes Wasser drüber und fertig. Da meine Mutter nun aber die Haute cuisine der Pflegestation genießt, gingen im Zug der Haushaltsauflösung die noch vorrätigen Nudelsnacks in meinen Besitz über. Als Eingeborene aus dem Süden Deutschlands werfe ich natürlich nix weg und habe nach und nach aufgegessen, was mir sonst niemals auf den Teller bzw. in den Plastikbecher kommen würde. Lecker Pentasodiumtriphosphate zum Beispiel, Natriumcarbonat, Butylhydroxytoluol, Natriumglutamat, sowas eben. Erstaunlicherweise krieg ich davon weniger Bauchweh als manchmal von normalem Essen. Chemie scheint leicht verdaulich zu sein. Vielleicht kriegt man im Pflegeheim dasselbe.

 

Nudelsnack (2)