Schlagwort-Archive: übersetzen

My English is not the yellow from the egg, but it goes

Eine Postkartenserie, die ich vor einiger Zeit im örtlichen Schreibwarengeschäft entdeckt habe, präsentiert linguistischen Meisterwerke als Übersetzungsvorschläge deutscher Redensarten. Eine davon – mit genanntem Spruch – liegt auf meinem Schreibtisch, während ich mich damit abmühe, Begriffe ins Englische zu übertragen, die nicht mal Google kennt. Das lässt hoffen: Es gibt noch Geheimnisse vor dem Netz. Bodenschleppzunge zum Beispiel. Man mag sich gar nicht vorstellen, was das ist, aber es ist nur eine Art Plastikstreifen an der Unterseite eines Tors, um z.B. Lagerhallen vor Zugluft zu schützen. Bodenschleppzunge. Auf Englisch einfach flap.

Ein anderes Werk handelt von Rasseln, Klackern, Kaputtgeräuschen (rattling, clattering, broken noises). Die Rede ist aber nicht von einem ausgeprägten Raucherhusten, sondern von einer Fangzahnklaue. Sie ist üblicherweise in Fahrzeuggetrieben beheimat, wo sie nichts Besseres zu tun hat als in Zähne einzugreifen, die gelegentlich brechen.

Wörter jedenfalls, die man gefahrlos als Passwort verwenden kann, weil niemand sie kennt, wahrscheinlich nicht mal die NSA. Ein ideales Codewort also, ich hoffe es lesen keine Terroristen mit. Ohne spezialisierte und zum Teil firmeninterne Wörterbücher wären solche Begriffe manchmal unübersetzbar, weil es diese sprachlichen Kreationen in der freien Sprachnatur gar nicht gibt.

Aber ich kriegs hin. Ich bin gut. Nobody can reach me the water.

Forbetter your English