Schöne Reise!

Wenn mich die Optik nicht täuscht, bin ich das Küken hier. Selbst morgens um sechs und bei schwacher Beleuchtung sind graue Haare und Furchen in den Gesichtern um mich herum nicht zu übersehen. Verstohlen betrachte ich eingesunkene Schultern, Kugelbäuche und unvorteilhaften Frisuren.

Während wir fahren, erzählt der Busfahrer von der Gegend, die an uns vorbei zieht. Von der kleinen Kirche in Zillis mit Bildern an der Decke und Spiegeln auf den Bänken, oder die Legende vom Ingenieur des Gotthard-Tunnels, der sich kurz vor dem Zusammentreffen der beiden Bohrlöcher aus Nord und Süd das Leben nahm.

An einer Raststätte setzen wir uns mit unseren Kaffeebechern auf ein Bänkchen und ich frage mich, warum ältere Leute sich oft so schlecht sitzende Kleidung kaufen. Haben Sie Angst davor, attraktiv zu sein? In Großstädten sieht man elegante, stilsichere und mit Klasse gestylte Menschen in jedem Alter, aber die reisen wohl nicht in Bussen. Wir sind hier auch nur, um uns und dem alten Toyota eine Fahrt nach Italien zu ersparen, zumal Airbags und sichere Bremssysteme noch nicht erfunden waren, als er das Licht der Welt erblickte.

Nun fährt draußen ein weiterer Reisebus in die Parkplatzbucht vor uns ein. Aus der Seitenöffnung tröpfeln Passiere, die sich Stufe um Stufe aus dem Innern herausgekämpft haben und auf dem Asphalt angekommen erst einmal im Kreis herumtrippeln, bis sie sich orientiert haben. Es ist kein deutscher Bus und ich verrate hier nicht, woher er kommt, aber die Gestalten sehen aus als lebten sie in Höhlen und als ernährten sie sich nur von Chips, so weiß sind die Gesichter und so formlos die Körper, die von bunten Textilien nicht ausreichend bedeckt werden. Diese Reisenden schlurfen nun ein wenig gebeugt auf die Raststätte zu, manche an Stöcken, obwohl sie gar nicht so alt aussehen.

Wir schauen eine Weile lang zu, bummeln dann zu unserem Bus zurück und die eigene Reisegruppe erscheint mir nun gut gekleidet, mit gesunder Hautfarbe (mit überhaupt einer Hautfarbe) und voll natürlicher Anmut. Ich bin gespannt auf ein paar Tage am Lago Maggiore.

Advertisements

2 Gedanken zu „Schöne Reise!

  1. Sofasophia

    hach, „mein“ tessin! am lago maggiore hab ich mal fast ein jahr gelebt und später noch im valle maggia paar monate.
    es ist mir immer noch vertaut. mit irgendlink war ich auch schon in locarno. wo seid ihr denn?

    klasse artikel! vergleichen ist ja sowas von relativ.

    ich vermute übrigens, dass man ab einem bestimmten alter – vielleicht wenn die altersweisheit einsetzt? – bequemlichkeit vor modeettikete setzt. so gesehn war ich wohl schon immer altersweise *kicher*.

    Gefällt mir

    Antwort
  2. Anhora Autor

    Das Tessin kommt auch noch dran, aber ich glaube es ist egal auf welcher Seite man sich aufhält: Die Gegend um den Lago Maggiore ist fantastisch! Wir sind in der Nähe von Verbania. Kennst du sicher. Bin ja total neidisch, in dieser Ecke würd ich auch gern leben wollen! 🙂

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s